Bezahlen Sie Ihren Ferrari mit Krypto?

Menno Martens, VanEck
Menno Martens / Bild: VanEck

Möchten Sie mit Kryptowährungen bezahlen?

Der Satz “Möchten Sie mit Kryptowährungen bezahlen?” könnte in der digitalen Landschaft von morgen an Bedeutung gewinnen. In den Anfangstagen der Kryptowährung waren reine Krypto-Veranstaltungen ein Zeichen ideologischer Reinheit und signalisierten das Ende der Fiat-Dominanz. Mit der Reifung des Krypto-Ökosystems haben die Nutzer nun jedoch die Möglichkeit, ihre bevorzugte Zahlungsmethode zu wählen. In diesem Artikel befassen wir uns mit der Entwicklung von Krypto-Zahlungen, bewerten das Nutzererlebnis und überlegen, ob sie die traditionellen Fiat-Transaktionen übertreffen.

Krypto-Zahlungen machen Schlagzeilen

Bezahlen Sie für Ihren Lambo (auch bekannt als Lamborghini) und Ihren Ferrari und fahren Sie stilvoll mit Ihrem Bitcoin ins Kino. Zum Glück ist dies heutzutage sehr gut möglich. Luxusautohersteller wie Ferrari haben sich kürzlich der Krypto-Revolution angeschlossen und ermöglichen es ihren Kunden, ihre Traumautos mit digitalen Assets zu kaufen. Die Entscheidung von Ferrari wurde durch die Marktnachfrage und eine gewisse Anerkennung der Investitionen ihrer Kunden in Kryptowährungen angetrieben. Während Tesla die Bitcoin-Zahlungen im Jahr 2022 aufgrund von Umweltbedenken kurzzeitig einstellte, zeigen aktuelle Daten, dass fast 60 Prozent der Bitcoin-Mining-Energie aus erneuerbaren Energien stammt, was einige dieser Befürchtungen zerstreut. Da die meisten führenden Kryptowährungen auf Proof-of-Stake umstellen, wird der Energieverbrauch weiter gesenkt, was Unternehmen wie Tesla die Tür zu einer breiteren Akzeptanz öffnen könnte.
 
Sind die Umweltbedenken gerechtfertigt? Nicht wirklich…, zumindest nicht mehr. Fast 60 Prozent der für das Bitcoin-Mining verwendeten Energie stammt aus erneuerbaren Quellen (CCAF, Stand: Juli 2023). Neben Bitcoin basieren auch die meisten anderen führenden Kryptowährungen auf dem Proof-of-Stake-Verfahren und benötigen daher deutlich weniger Energie. Wir gehen davon aus, dass Unternehmen, darunter auch Tesla, bald in größerem Umfang Kryptowährungen akzeptieren werden.
 
BitPay, ein führender Krypto-Zahlungsabwickler, beleuchtet den wachsenden Trend zu Krypto-Transaktionen. In den letzten sechs Monaten hat BitPay mehr als 360.000 Transaktionen abgewickelt, was die zunehmende Akzeptanz von digitalen Vermögenswerten in verschiedenen Branchen unterstreicht.

Wie können Kryptowährungen ausgegeben werden?

Die direkte Entgegennahme von Kryptowährungen bringt die Verantwortung für die Verwaltung privater Schlüssel mit sich, eine Aufgabe, für die viele Unternehmen intern nicht ausreichend gerüstet sind. Um diese Lücke zu schließen, wandeln Zahlungsdienstleister Kryptowährungen in Fiat um, bevor sie sie an die Verkäufer weiterleiten. Dies gewährleistet zwar einen reibungslosen Transaktionsablauf, ist jedoch mit geringfügigen Kosten (z. B. für Umrechnungs- und Servicegebühren) verbunden. Rechtliche Bedenken in den USA könnten erklären, warum Unternehmen wie Ferrari diesen indirekten Ansatz bevorzugen. Die Nutzer zahlen einfach mit ihrer Debitkarte (in der Regel Visa oder Mastercard), die mit ihrer Kryptowährungs-Wallet verknüpft ist, und der Verkäufer kommt mit der Kryptowährung nie direkt in Kontakt. Dies eröffnet auch die Möglichkeit, mit anderen Mitteln zu bezahlen, z. B. mit tokenisierten Vermögenswerten wie Immobilien oder sogar tokenisierten Wertpapieren. Mit anderen Worten: Sie müssen kein Fiat-Geld besitzen, um Zahlungen zu leisten.
 
Im Laufe der Jahre hat sich die Benutzerfreundlichkeit von Krypto-Wallets und Speicheroptionen erheblich verbessert. Ein breiteres Spektrum an Geldbörsen, das von cloudbasierten bis hin zu Cold-Storage-Lösungen reicht, trägt den unterschiedlichen Präferenzen der Nutzer Rechnung. Benutzerfreundliche Anwendungen wie Trust, Metamask und Coinbase haben den Zugang zu Kryptowährungen demokratisiert und sind von komplexen Tools zu nahtlosen Integrationen mit beliebten DApps übergegangen.
 
Trotz der Fortschritte machen Kryptozahlungen nur einen relativ kleinen Teil der gesamten Transaktionen aus. Eine beträchtliche Anzahl von Krypto-Enthusiasten entscheidet sich dafür, ihre Vermögenswerte zu “hodeln” oder DeFi-Liquidität bereitzustellen, anstatt sie für alltägliche Käufe zu verwenden. Laut Worldpay FIS betrug das weltweite P2B-Transaktionsvolumen von Kryptowährungen im Jahr 2022 mehr als 11,6 Milliarden US-Dollar, was nur 0,19 Prozent des weltweiten E-Commerce-Volumens entspricht. Nur 18 Prozent der Befragten gaben in einer Umfrage an, Kryptowährungen für Waren und Dienstleistungen zu verwenden, während 77 Prozent sie in erster Linie als Investition betrachten.
 
Während wir durch die sich entwickelnde Landschaft der Krypto-Zahlungen navigieren, ist es klar, dass es einen erheblichen Raum für Wachstum gibt. Mit verbesserten Nutzererfahrungen, breiterer Akzeptanz in der Industrie und einer Verlagerung hin zu umweltfreundlichen Mining-Methoden werden Krypto-Zahlungen eine größere Rolle bei der Gestaltung der Zukunft von Finanzen und Handel spielen. Die Frage “Möchten Sie mit Kryptowährungen bezahlen?” könnte schon bald zu einer alltäglichen Frage werden, die die wachsende Bedeutung digitaler Vermögenswerte in unserem täglichen Leben widerspiegelt. Es könnte auch sein, dass die Wahl der Zahlungsmethode völlig abstrahiert und stattdessen durch eine einzige Karte ersetzt wird, die eine “Pay-with-Anything”-Funktionalität bietet, bei der ein Algorithmus in Echtzeit den optimalen Weg zur Bezahlung des Produkts oder der Dienstleistung auswählt.
Menno Martens ist Kryptospezialist und Produktmanager bei VanEck
Ausschließlich zu Informations- und/oder Werbezwecken.
Diese Informationen stammen von VanEck (Europe) GmbH, die von der nach niederländischem Recht gegründeten und bei der niederländischen Finanzmarktaufsicht (AFM) registrierten Verwaltungsgesellschaft VanEck Asset Management B.V. zum Vertrieb der VanEck-Produkte in Europa bestellt wurde. Die VanEck (Europe) GmbH mit eingetragenem Sitz unter der Anschrift Kreuznacher Str. 30, 60486 Frankfurt, Deutschland, ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigter Finanzdienstleister. Die Angaben sind nur dazu bestimmt, Anlegern allgemeine und vorläufige Informationen zu bieten, undsollten nicht als Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung ausgelegt werden. Die VanEck (Europe) GmbH und ihre verbundenenund Tochterunternehmen (gemeinsam „VanEck“) übernehmen keine Haftung in Bezug auf Investitions-, Veräußerungs- oder Retentionsentscheidungen, die der Investor aufgrund dieser Informationen trifft. Die zum Ausdruck gebrachten Ansichten undMeinungen sind die des Autors bzw. der Autoren, aber nicht notwendigerweise die von VanEck. Die Meinungen sind zumZeitpunkt der Veröffentlichung aktuell und können sich mit den Marktbedingungen ändern. Bestimmte enthaltene Aussagen könnenHochrechnungen, Prognosen und andere zukunftsorientierte Aussagen darstellen, die keine tatsächlichen Ergebnisse widerspiegeln.Es wird angenommen, dass die von Dritten bereitgestellten Informationen zuverlässig sind. Diese Informationen wurden weder vonunabhängigen Stellen auf ihre Korrektheit oder Vollständigkeit hin geprüft noch können sie garantiert werden. Alle genannten Indizes sind Kennzahlen für übliche Marktsektoren und Wertentwicklungen. Es ist nicht möglich, direkt in einen Index zu investieren.Alle Angaben zur Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und sind keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Anlagensind mit Risiken verbunden, die auch einen möglichen Verlust des eingesetzten Kapitals einschließen können. Sie müssen den Verkaufsprospekt und die KIID lesen, bevor Sie eine Anlage tätigen.
Ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung von VanEck ist es nicht gestattet, Inhalte dieser Publikation in jedweder Form zu vervielfältigen oder in einer anderen Publikation auf sie zu verweisen.
© VanEck (Europe) GmbH.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Ferrari Rg 387,30 0,62%
close

Populäre Aktien

Coinbase 192,08 4,57%
close

Populäre Aktien

Mastercard Rg-A 437,80 0,37%
close

Populäre Aktien

Tesla 185,54 -0,61%
close

Populäre Aktien

Visa Rg-A 261,80 -0,13%
close

Populäre Aktien