2023 bringt 1,5 Milliarden Dollar Neugelder für thematische ETF

Rahul Bhushan, RizeETF
Rahul Bhushan / Bild: RizeETF
Rize ETF, Emittent thematischer ETFs, legt mit seinem jüngsten „Monthly Thematic Update“ eine Zusammenfassung der Entwicklungen am europäischen Markt für thematische ETFs seit Jahresbeginn und für den vergangenen Monat August vor.

Robotik, Automatisierung und KI führt Feld an, grüne Themen populär

Eine Entwicklung, die bereits in den letzten Monaten zu beobachten war, setzte sich wenig überraschend auch im August fort: Die Popularität des Investitionsthemas Robotik, Automatisierung und KI. Seit Jahresbeginn verbuchte es 706 Millionen Dollar an Nettozuflüssen – und damit ganze 46 Prozent der Gesamtkapitalzuflüsse in thematische ETFs im laufenden Jahr.
 
Darüber hinaus streben Investoren seit Beginn des Jahres auch danach, vom grünen Wandel zu profitieren und investierten 113 Millionen Dollar an Neugeldern in das Thema Kreislaufwirtschaft, 105 Millionen Dollar in das Thema E-Fahrzeuge und Batterien, 39 Millionen Dollar in das Thema Wasserstoffwirtschaft und 67 Millionen Dollar in das Thema Klima und Umwelt. Die Zuflüsse in das Thema „Klima und Umwelt“ sind im Wesentlichen auf Neuinvestitionen in den Rize Environmental Impact 100 UCITS ETF zurückzuführen – einen der hauseigenen Nachhaltigkeits-Fonds von Rize.

Abflüsse für Saubere Energie, Infrastruktur und Cybersicherheit

Obgleich Investoren seit Januar 2023 großes Interesse an Nachhaltigkeitsthemen zeigen, verlor das Thema Saubere Energie bis dato große Mengen an Kapital – 400 Millionen Dollar. Unsere Experten führen das auf die schlechte Performance der zugehörigen Aktien zurück. Wesentliche Abflüsse sind auch bei ETFs, die das Thema Allgemeine Infrastruktur verfolgen, zu beobachten und belaufen sich seit Jahresbeginn auf 364 Millionen Dollar. Dieses Thema unterscheidet sich deutlich von jenem der Nachhaltigen Infrastruktur, das danach strebt, Infrastruktur für fossile Brennstoffe auszuschließen.
 
Trotz starker Performance der Unternehmen der zugehörigen Branchen verloren auch mehrere Tech-Themen Kapital, darunter Cybersicherheit (-303 Millionen Dollar), Digitalisierung (-89 Millionen Dollar), Smart Cities (-55 Millionen Dollar) und Cloud-Computing (-26 Millionen Dollar). Die mit Abstand größten Abflüsse seit Jahresbeginn beansprucht nach wie vor das Thema Geschlechtergerechtigkeit (Gender Equality) mit knapp über einer Milliarde Dollar, die wahrscheinlich auf einen einzigen Handel eines Vermögensverwalters mit seinem eigenen ETF zurückzuführen sind.

Die größten Zuflüsse im thematischen ETF-Markt seit Jahresbeginn

  1. Robotik, Automatisierung und KI: 706 Millionen Dollar (YTD)
  2. Luxusgüter: 174 Millionen Dollar (YTD)
  3. Scharia-Konformität: 137 Millionen Dollar (YTD)
  4. Kreislaufwirtschaft: 113 Millionen Dollar (YTD)
  5. E-Autos und Batterien: 105 Millionen Dollar (YTD)

Die größten Abflüsse im thematischen ETF-Markt seit Jahresbeginn

  1. Geschlechtergerechtigkeit: 1.006 Millionen Dollar (YTD)
  2. Saubere Energie: 384 Millionen Dollar (YTD)
  3. Infrastruktur: 364 Millionen Dollar (YTD)
  4. Cybersicherheit: 303 Millionen Dollar (YTD)
  5. Agrarwirtschaft: 196 Millionen Dollar (YTD)

Die zehn größten Gewinner und Verlierer unter den thematischen UCITS-ETFs im August (Angaben in Millionen US-Dollar)

Quelle: Daten von etfbook.com per 31.08.2023. Die Klassifizierung basiert auf der internen Rize ETF Megatrend Sub-Themen-Klassifizierung.

Die Entwicklung am thematischen ETF-Markt im August

Die Investitionsdynamik im August zeigte Abweichungen von den Entwicklungen des bisherigen Jahres. So konnte das Thema Innovationen im Gesundheitswesen (Healthcare Innovation) mit 45 Millionen Dollar die meisten Zuflüsse verbuchen, obwohl in den letzten sieben Monaten nur 7 Millionen Dollar in ETFs mit diesem Thema investiert wurden. Das Thema Agrarwirtschaft bewegte sich ebenso „gegen den Trend“ und gewann im August 34 Millionen Dollar Netto-Neugelder, obwohl es seit Jahresbeginn 196 Millionen Dollar verlor. Auch Infrastruktur-ETFs sammelten im August 42 Millionen Dollar ein, obwohl sie seit Jahresbeginn 364 Millionen verloren.

Die größten Zuflüsse im thematischen ETF-Markt im August 2023

  1. Innovationen im Gesundheitswesen: 45 Millionen Dollar
  2. Infrastruktur: 42 Millionen Dollar
  3. Agrarwirtschaft: 34 Millionen Dollar
  4. Scharia-Konformität: 33 Millionen Dollar
  5. Internet und E-Commerce in China: 23 Millionen Dollar
Diese Gegenbewegungen setzten sich auch bei den Abflüssen fort: Kreislaufwirtschafts-ETFs verzeichneten Abflüsse in Höhe von 114 Millionen Dollar, obwohl sich das Thema seit Beginn des Jahres als äußerst populär erwies. Das Thema Robotik, Automatisierung und KI verzeichnete im August Abflüsse in Höhe von 102 Millionen Dollar, nachdem es im letzten Jahr 706 Millionen Dollar an Netto-Neugeldern angesammelt hatte – nicht zuletzt aufgrund des Hypes um fortschrittliche KI-Anwendungen. Vom Thema E-Autos und Batterien flossen im August 82 Millionen Dollar ab, obwohl seit Jahresbeginn 105 Millionen Dollar zugeflossen waren.

Die zehn größten Gewinner und Verlierer unter den thematischen UCITS-ETFs im August (Angaben in Millionen US-Dollar)

Quelle: Daten von etfbook.com per 31.08.2023. Die Klassifizierung basiert auf der internen Rize ETF Megatrend Sub-Themen-Klassifizierung.
Rahul Bhushan ist Co-Founder des in London ansässigen, auf thematische ETFs spezialisierten Vermögensverwalters Rize ETF. Bevor Bhushan Rize ETF mitgründete, war er bei Legal&General Investment Management in London als Senior Product Spezialist für die Entwicklung neuer, vor allem thematischer und nachhaltiger Anlagestrategien tätig. Bhushan startete seine Karriere beim internationalen Finanzdienstleister Nomura. 2016 stieg er beim ETP-Anbieter ETF Securities ein. Als Director und ETF-Produktspezialist war er dort mitverantwortlich für den Aufbau und die Verwaltung der Canvas-ETF-Platform, die der US Vermögensverwalter Legal&General Investment Management im März 2018 von ETF Securities für 3,5 Milliarden Euro erwarb. Bhushan absolvierte sein Masterstudium im Bereich Finanzen an der renommierten IE Business School in Madrid. Zuvor studierte er Internationales Management und Französisch an der Universität von Bath, Großbritannien.
Warnung vor dem Kapitalrisiko
Eine Investition in Fonds ist mit Risiken verbunden, darunter Illiquidität, fehlende Dividenden, Investitionsverlust und Verwässerung, und sollte nur als Teil eines diversifizierten Portfolios erfolgen. Die Fonds können in einer oder mehreren europäischen Rechtsordnungen registriert oder anderweitig zum öffentlichen Vertrieb zugelassen sein. Anleger sollten die Bedingungen für die Anlage in einen Fonds (oder eine Anteilsklasse) weiterhin sorgfältig prüfen und professionelle Anlageberatung einholen, bevor sie eine Entscheidung zur Anlage in einen solchen Fonds (oder eine Anteilsklasse) treffen.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

RIZE Environmental Impact 100 UCITS ETF USD Acc 4,4935 -0,61%
close

Populäre Aktien