Katheter, Kabeljau und künstliche Intelligenz

Thomas Schumm, Plusvisionen
Gafik: BBAG/Unibrand
Neue Aktien an der Börse München. Einmal im Monat wird eine spannende Auswahl näher vorgestellt. Diesmal geht es um Nahrungsmittel, Medizintechnik, Zuchtkabeljau, Luftfahrt, Gaming, Exploration, Low-Budget-Telekommunikation, künstliche Intelligenz, Elektroautos aus China und Energietransporte zu See.
Japfa mit seinen mehr als 40.000 Mitarbeiten und dem Hauptsitz in Singapur ist ein Spezialist für Grundnahrungsmittel im Bereich Fleisch (Geflügel, Schweine, Aquakultur und Rindfleisch) und verpackten Lebensmitteln. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von modernen Zucht-, Verarbeitungs- und Vertriebsanlagen in Indonesien, Vietnam, Indien, Myanmar und Bangladesch. Japfa versorgt Millionen von Menschen mit Nahrungsmitteln und kommt aktuell auf eine Börsenkapitalisierung von 441 Millionen Euro.

MicroPort CardioFlow Medtech
ist ein Medizintechnikunternehmen aus China, das sich auf die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung innovativer Transkatheter- und chirurgischer Lösungen für Herzklappenerkrankungen konzentriert. MicroPort CardioFlow will seine medizintechnischen Lösungen weltweit anbieten. An der Börse ist der Medtech-Konzern derzeit 977 Millionen Euro wert.

Fliegender Kabeljau

Statt Torsk mit Sitz in Stad am Vanylvsfjord in der Provinz Vestland, Norwegen, ist ein Erzeuger von Zuchtkabeljau. Die Meere um Stad böten ideale Bedingungen für die Kabeljauzucht, so das Unternehmen, obwohl das Gebiet für mit die rauesten Wetterverhältnisse an der norwegischen Küste bekannt ist. Stad ist eine Halbinsel, die ins Meer hinausragt. Die Börse bewertet dieses Vorhaben aktuell mit 33 Millionen Euro.

AAR ist ein unabhängiger Anbieter von Luftfahrtdienstleistungen für private und staatliche Kunden weltweit. Das Unternehmen bietet Triebwerksreparaturbetriebe und OEM-Reparaturbetriebe. Das globales Lagernetzwerk von AAR verfügt über einen Bestand an lieferfertigen Triebwerken, die individuell konfiguriert werden können. Zudem hat AAR einen der branchenweit größten und vollständigsten Lagerbestände an drehbaren Teilen für Flugzeugzellen, Fahrwerken. Insgesamt führt AAR mehr als eine Million Artikel von mehr als 250 Herstellern. Die Marktkapitalisierung beträgt derzeit 1,6 Milliarden Euro.

Werbung für Batteriemetalle

MGI: Das Unternehmen wandelte sich durch zahlreiche Akquisitionen von einem klassischen Spieleanbieter zu einem Unternehmen, das zurzeit sein Geld überwiegend durch Werbung unter Nutzung des Spieleportfolios verdient. Über die MGI-Werbesoftware-Plattform können Werbetreibende Kunden über Smartphones, Computer oder Connected TV akquirieren und Publisher ihre Werbeflächen monetarisieren. Kürzlich hat das Unternehmen seinen Sitz von Malta nach Schweden verlagert. Der Börsenwert beträgt aktuell 278 Millionen Euro.

Surge Battery Metals ist ein kanadisches Explorationsunternehmen mit dem Schwerpunkt auf der Erschließung hochwertiger Batteriemetall-Vorkommen für den wachsenden Markt von Elektrofahrzeugen. Die Batteriemetallprojekte befinden sich derzeit in British Columbia, Kanada, mit einem Nickelvorkommen und in Nevada, USA, mit hohen Lithium-Reserven. Die Börse bewertet diese Bemühungen aktuell mit 17 Millionen Euro.

Intelligente Telekommunikation

SurgePays: 100 Millionen US-Amerikaner seien underbanked. Surgepays ist ein Technologie- und Telekommunikationsunternehmen, das sich auf Bevölkerungsschichten konzentriert, die, was elektronische Bankgeschäfte angeht, unterversorgt sind. Bevölkerungsteile mit einem niedrigen Einkommen sollen über SurgePhone Wireless einen günstigen, schnellen und mobilen Zugang zum Internet erhalten. Der Marktwert von Surgepays beträgt zurzeit 73 Millionen Euro.

Verses aus Kanada ist ein Unternehmen für kognitives Computing, das auf künstliche Intelligenz (KI) der nächsten Generation setzt. Mit KOSM hat Verses ein intelligentes Netzwerkbetriebssystem entwickelt, welches Modelle aus kontextualisierten Daten, Richtlinien, Simulationen und Arbeitsabläufen generieren kann. Dieser KI-Traum ist der Börse aktuell 30 Millionen Euro wert.

Elektroautos und Öl-Tanker

Xpeng mit Hauptsitz in Guangzhou, China und Hauptniederlassungen in Peking, Shanghai, Silicon Valley, San Diego und Amsterdam ist Entwickler, Hersteller und Vermarkter von Elektroautos, die sich optisch durchaus an Tesla „orientieren“. Xpeng kreiert im eigenen Haus Fahrerassistenzsysteme und Betriebssysteme für die Fahrzeuge sowie Kernsysteme wie den Antriebsstrang. Die Börse bewertet das mit sieben Milliarden Euro.

Teekay Shipping wurde 1973 von Torben Karlshoej gegründet und hat sich von einer regionalen Reederei zu einem der weltweit größten Seetransportunternehmen für Energie (Öl-Tanker) entwickelt. Das operative Geschäft wird von Vancouver in Kanada aus geführt, Firmensitz ist allerdings Hamilton, Bermuda. Seit 1995 ist das Unternehmen an der New Yorker Börse notiert. Die Marktkapitalisierung kommt derzeit auf 420 Millionen Euro.
Thomas Schumm ist Gründer, Herausgeber und erster Praktikant bei Plusvisionen.de, einem der führenden Wirtschafts-Blogs in Deutschland - 2015 erhielt er beim renommierten comdirect finanzblog award den 1. Preis. Schumm war u.a. Chefredakteur beim Optionsschein Report, der Anfang der 1990er wegweisend in Sachen Derivate war, und und freier Journalist bei Forbes. Dann leitender Redakteur bei Börse Online und Chefredakteur bei boerse-online.de. Er schrieb die Bücher Life Reloaded und Praxisratgeber Hedge Funds.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Surge Battry Mtl Rg 0,185 4,52%
close

Populäre Aktien

VERSES Tech Rg-A-SV 0,522 -3,69%
close

Populäre Aktien

MicroP CardioF Rg 0,38 -1,04%
close

Populäre Aktien

Xpeng Rg-A 4,74 1,28%
close

Populäre Aktien

Teekay Br 4,50 4,17%
close

Populäre Aktien

Statt Torsk Rg 0,142 -0,70%
close

Populäre Aktien

MGI Rg-A 1,654 -0,24%
close

Populäre Aktien

Japfa Reg S 0,232 0,00%
close

Populäre Aktien

AAR Rg 47,20 0,00%
close

Populäre Aktien

SurgePays Rg 5,75 0,00%
close

Populäre Aktien