Dividendenwerte aus dem Technologiesektor

Werner W. Rehmet, MyDividends
Werner W. Rehmet / Bild: MyDividends
An den Börsen herrscht aufgrund der geopolitischen Lage eine hohe Unsicherheit, insbesondere Technologiewerte stehen unter Druck. Unternehmen mit einer soliden Dividendenhistorie tummeln sich auch in diesem Sektor.

Nasdaq im Korrekturmodus

Die deutsche Zentrale von microsoft in Schwabing/München / Bild: microsoft
Der technologielastige Nasdaq-Index weist seit Jahresanfang 2022 ein Kursminus von rund 28 Prozent auf und befindet sich damit in einem Bärenmarkt. Allerdings darf nicht vergessen werden, dass sich der Index im Zeitraum März 2020 bis Ende 2021 verdoppelt hatte. Zahlreiche Analysten sprechen angesichts dieser Entwicklung auch von einem Abbau der Überbewertung. Inwieweit sich der Trend fortsetzt oder eine Trendumkehr stattfindet, bleibt abzuwarten. Unter Dividendengesichtspunkten finden sich auch im Technologiesektor Firmen mit einer längeren Historie an Dividendenanhebungen. Dies gilt insbesondere für den amerikanischen Markt. An erster Stelle zu nennen ist Microsoft.

Microsoft
kündigte im September 2021 eine Dividendenerhöhung um 11 Prozent auf 62 US-Cents je Anteilsschein pro Quartal an. Dies war die 18. jährliche Anhebung in Folge. Microsoft zahlt derzeit 2,48 US-Dollar jährlich an die Aktionäre. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 260,55 US-Dollar bei 0,95 Prozent. Der Softwareriese zahlt seit dem Jahr 2003 eine Dividende. Seitdem erfolgte jedes Jahr eine Erhöhung. Aktuell liegt der Wert an der Wall Street seit Jahresbeginn 2022 knapp 22 Prozent im Minus. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 2 Bio. US-Dollar gehört Microsoft zu den wertvollsten Unternehmen auf dem Börsenparkett.

Solide Dividendenwerte

Texas Instruments in Richardson/Texas / Bild: TI
Die Aktie von Apple, von der auch die Investmentlegende Warren Buffett überzeugt ist, ist aktuell sogar knapp 2,5 Bio.US-Dollar wert. Der Kursabschwung seit Jahresstart 2022 liegt bei rund 17 Prozent. Auch Apple entwickelt sich immer mehr zu einem Dividendenpapier. Ende April 2022 gab Apple einen Ausbau des Aktienrückkaufprogramms um 90 Mrd. US-Dollar bekannt. Die Dividende wurde um 4,5 Prozent angehoben. Apple erhöhte damit die Dividende das zehnte Jahr in Folge.

Solide Dividendenwerte sind auch Halbleiterkonzerne wie Texas Instruments und Intel oder auch der Netzwerkausrüster Cisco Systems. Cisco erhöhte seine Dividende im Februar 2022 um 3 Prozent auf 38 US-Cents vierteljährlich. Das im Dow-Jones-Index gelistete Unternehmen startete im April 2011 mit der erstmaligen Auszahlung einer Dividende (6 US-Cents). Die derzeitige Dividendenrendite liegt bei knapp 3 Prozent. Rund 3,4 Prozent beträgt derzeit die Dividendenrendite von Intel. Der Halbleiterwert ist wie Cisco Systems im Dow-Jones-Index gelistet. Seit dem Jahr 1992 wird eine Dividende an die Investoren ausbezahlt. Im Januar 2022 wurde die Dividende um 5 Prozent auf den aktuellen Betrag angehoben. Der Halbleiterkonzern Texas Instruments erhöhte im September 2021 seine Quartalsdividende um 13 Prozent von 1,02 US-Dollar je Aktie auf 1,15 US-Dollar je Aktie. In den letzten 18 Jahren hat Texas Instruments ununterbrochen jedes Jahr die Ausschüttung an die Aktionäre erhöht. Seit 1962, als Texas Instruments erstmals eine Dividende ausschüttete, erhielten die Investoren jedes Jahr eine Auszahlung.

Europäische Technologiewerte mit Dividendenhistorie

SAP-Zentrale in Walldorf / Bild: SAP
In Europa gibt es nicht so viele Technologiewerte mit einer soliden Dividendenhistorie wie in den USA. Der niederländische Chipausrüster ASML Holding hat in diesem Jahr die Dividende auf 5,50 Euro verdoppelt. Im Vorjahr wurden 2,75 Euro bezahlt. Es war die zwölfte jährliche Dividendenanhebung in Folge. Die Firma wurde 1984 gegründet und ist der weltweit größte Anbieter von Lithographiesystemen für die Halbleiterindustrie, die bei der Herstellung von integrierten Schaltkreisen (Mikrochips) wichtig sind.

Europas größter Softwarekonzern SAP will den Aktionären eine Dividende von 2,45 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2021 ausbezahlen. Dies entspricht einer Erhöhung um rund 32 Prozent im Vergleich zur Vorjahresdividende von 1,85 Euro. Die Zahlung schließt eine Sonderdividende in Höhe von 0,50 Euro anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums der SAP mit ein. Beim derzeitigen Aktienkurs von knapp 92 Euro liegt die Dividendenrendite aktuell bei 2,66 Prozent (inklusive Sonderdividende). Die Hauptversammlung wird am 18. Mai 2022 in virtueller Form stattfinden. Ohne die Sonderdividende würde sich die Ausschüttungsquote auf etwa 43 Prozent belaufen. Seit dem Gang an die Börse im Jahr 1988 schüttet SAP eine Dividende aus. In diesem Zeitraum wurde die reguläre Dividende nie gesenkt. Auch unter den deutschen Technologiewerten aus der zweiten Reihe gibt es Firmen mit einer interessanten Dividendenhistorie wie Adesso, Bechtle oder auch Nemetschek.

Potenzielle Investoren sollten auf jeden Fall über einen längeren Anlagehorizont verfügen, da die Volatilität bei Technologiewerten, insbesondere in unruhigen Börsenphasen, sehr hoch sein kann, wie die jüngste Vergangenheit eindrucksvoll zeigte.
Werner W. Rehmet ist der Gründer und Herausgeber von MyDividends. Nach seinem wirtschaftswissenschaftlichen Studium durchlief er mehrere Stationen bei renommierten Bankhäusern. In langjährigen Aufenthalten an der Wall Street und an wichtigen Finanzzentren wie Zürich setzte er sich intensiv mit verschiedenen Börsenthemen auseinander. Hier folgten auch erste Medienauftritte und Publikationen zu zahlreichen Börsenthemen. Seine umfangreichen Kenntnisse im Börsengeschäft führten schließlich zur Gründung der Börsenplattform MyDividends.de, die sich ausschließlich dem Thema Dividenden widmet, unter dem Motto „der Ertrag zählt“.
Hinweis: Werner W. Rehmet kann Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten und somit kann ein möglicher Interessenskonflikt bestehen.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Bechtle I 41,11 0,76%
close

Populäre Aktien

Nemetschek I 65,72 2,37%
close

Populäre Aktien

SAP 93,67 2,29%
close

Populäre Aktien

adesso 173,40 1,76%
close

Populäre Aktien

ASML Holding 540,80 4,04%
close

Populäre Aktien

Apple 138,42 3,14%
close

Populäre Aktien

Cisco Systems Rg 42,24 0,00%
close

Populäre Aktien

UC Dow Jones 33.221,53 1,73%
close

Populäre Aktien

Intel Rg 40,50 -0,23%
close

Populäre Aktien

Microsoft Rg 253,85 3,89%
close

Populäre Aktien

Texas Instrument Rg 160,72 1,75%
close

Populäre Aktien