LEI

Der Legal Entity Identifier oder die neuen LEIden an der Börse

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Jede Aktie, jedes Wertpapier, das an der Börse gehandelt wird, verfügt über eine eigene Werpapierkennnummer (WKN) und eine zwölfstellige ISIN (International Security Identification Number), so dass es jederzeit identifiziert und eindeutig gefunden werden kann. Sollte man meinen. Eine Verwechslung von Wacker Chemie und Wacker Neuson? Nicht möglich, denn die Nummern der beiden deutschen Unternehmen unterscheiden sich deutlich. Oder Merck aus Deutschland und Merck aus den USA, vor Urzeiten einmal ein Unternehmen, kein Problem, an der ISIN ist deutlich das US für Amerika und das DE für Deutschland zu erkennen.

No Trade without LEI

Infolge der Finanzkrise 2008 wurde jedoch beschlossen, dass es einen international einheitlichen, nicht nach Ländern differenzierten Identifikationscode geben muss. Die LEI ist eine Identifikationsnummer für juristische Personen, also die Herausgeber eines Wertpapieres, die Unternehmen, die Aktien, Anleihen, Futures, Devisen etc. herausgeben. Der LEI ist ein zwanzigstelliger, alphanumerischer Code. Die LEi-Codes dienen den Regulierungsbehörden zur Überwachung der Finanzmärkte. Eingeführt wurde sie bereits 2012 innerhalb der Europäischen Finanzmarktverordnung MiFIR (Markets in Financial Instruments Regulation). In Kraft trat die Neuregelegung zum 3. Januar 2018 und die EU legte fest, dass der Handel über Börsen nur noch mit einer LEI möglich ist. Das bedeutet, dass auch Unternehmen von außerhalb der EU innerhalb der EU nur mit LEI gehandelt werden dürfen - nicht jedes dieser Unternehmen sieht jedoch die Notwendigkeit ein. Sie müssen dann, zum Missfallen von Anlegern wie Börsen vom Handel ausgesetzt werden.

Wo gibt's den LEI?

Aber wo bekommen die Unternehmen ihre LEI denn nun her? Vergeben können einen LEI nur LOUs - das steht wiederum für Local Operating Units, die muss aber von einer GLEIF dafür zugelassen werden - einer Global Legal Entity Identifier Foundation! Man kann beispielsweise in Deutschland direkt über das LEIRegister, das über die Website wwww.leinummer.de ansteuerbar ist, gehen. Hier gibt es noch jede Menge weitere Informationen, zum Beispiel, was sie kostet, denn umsonst ist sie nicht. Mit knapp 60 Euro pro Jahr ist mand dabei, günstiger wird es, sie gleich für mehrere Jahre zu beantragen! Denn, eine LEI muss jährlich erneuert werden! Weitere Dienstleister wären noch die Deutsche LEI, Bloomberg Finance oder die EQS Group.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Merck 175,95 0,89%
close

Populäre Aktien

Wacker Neuson N 19,17 -0,98%
close

Populäre Aktien

Wacker Chemie 162,85 3,00%
close

Populäre Aktien

Merck Rg 88,40 1,38%
close

Populäre Aktien