Verizon steigert die Dividende das 17. Jahr in Folge

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Verizon Comm Rg

Der im Dow-Jones-Index gelistete Telekommunikationskonzern Verizon Communications (ISIN: US92343V1044, NYSE: VZ) wird eine vierteljährliche Dividende in Höhe von 66,50 US-Cents je Aktie ausbezahlen, wie am Donnerstag berichtet wurde. Im Vergleich zum Vorquartal (65,25 US-Cents) steigert das Unternehmen die Dividendenausschüttung somit um 1,9 Prozent. Die Dividende wird am 1. November 2023 an die Aktionäre ausgeschüttet (Record date: 10. Oktober 2023).
Insgesamt zahlt Verizon auf das Jahr hochgerechnet 2,66 US-Dollar aus. Beim derzeitigen Aktienkurs in Höhe von 33,81 US-Dollar (Stand: 7. September 2023) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 7,87 Prozent. In den letzten 17 Jahren wurde die Dividende jedes Jahr erhöht.
Im zweiten Quartal (30. Juni) des Fiskaljahres 2023 lag der Umsatz bei 32,6 Mrd. US-Dollar. Dies war ein Rückgang um 3,5 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2022, wie am 25. Juli 2023 berichtet wurde. Der Ertrag lag bei 4,77 Mrd. US-Dollar nach 5,32 Mrd. US-Dollar im Jahr zuvor. Verizon wurde im Jahr 2000 aus einer Fusion zwischen Bell Atlantic Corporation und GTE Corporation gegründet. Der Firmensitz befindet sich in New York City.
Die Aktie liegt auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street seit Jahresbeginn 2023 mit 14,19 Prozent im Minus (Stand: 7. September 2023). Die Marktkapitalisierung beträgt 143,69 Mrd. US-Dollar.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Verizon Comm Rg 37,305 -1,05%
close

Populäre Aktien