Telefónica will die Dividende konstant halten

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Telefonica Br

Der spanische Telekomkonzern Telefónica S.A. (ISIN: ES0178430E18) will für das laufende Geschäftsjahr 2023 0,30 Euro als Dividende ausschütten. Die Dividende soll in zwei Tranchen zu je 0,15 Euro (im Dezember 2023 und im Juni 2024) bezahlt werden.
Für das Jahr 2022 liegt die Dividende ebenfalls bei 0,30 Euro. Dabei wurden 0,15 Euro im Dezember 2022 ausbezahlt und die zweite Tranche über ebenfalls 0,15 Euro soll im Juni 2023 ausgeschüttet werden.
Im Geschäftsjahr 2022 stieg der Umsatz der Spanier um 1,8 Prozent auf 39,99 Mrd. Euro, der erste Umsatzanstieg seit 2015. Der Kerngewinn (OIBDA) fiel um 41,5 Prozent auf 12,85 Mrd. Euro. Auf bereinigter Basis sank der Kerngewinn (OIBDA) um 0,6 Prozent auf 12,94 Mrd. Euro. Das Nettoergebnis betrug 2,01 Mrd. Euro, ein Rückgang um 75,3 Prozent im Vergleich zum durch Sondereffekte geprägten Vorjahr.
An Telefónica Deutschland hält die spanische Muttergesellschaft Telefónica S.A. 69,2 Prozent der Anteile. Telefónica Deutschland hatte am Mittwoch seine Zahlen präsentiert.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Telefonica Br 3,987 0,23%
close

Populäre Aktien