Aktionäre von Abbott erhalten 397. Quartalsdividende in Folge

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Abbott Laborator Rg

Der US-Pharmakonzern Abbott Laboratories (ISIN: US0028241000, NYSE: ABT) wird eine Quartalsdividende von 51 US-Cents je Aktie ausschütten. Aktionäre erhalten die Dividende am 15. Mai 2023 (Record day: 14. April 2023). Damit zahlt der Konzern aus Chicago im US-Bundesstaat Illinois die 397. Quartalsdividende in Folge seit dem Jahr 1924 an seine Investoren.
Im Dezember 2022 erhöhte Abbott seine Quartalsdividende um 8,5 Prozent auf den aktuellen Betrag. Zuvor wurden 47 US-Cents ausbezahlt. Dies war die 51. jährliche Anhebung in ununterbrochener Folge. Abbott Laboratories gehört dem Standard & Poor´s 500 Dividend Aristocrats Index an. In diesem Index sind Unternehmen vertreten, die mindestens 25 Jahre in Folge ihre Dividende erhöhten. Der Konzern zahlt aktuell 2,04 US-Dollar auf das Jahr gerechnet an die Aktionäre. Beim derzeitigen Börsenkurs von 106,74 US-Dollar entspricht dies einer Dividendenrendite von 1,91 Prozent (Stand: 17. Februar 2023).
Im vierten Quartal (31. Dezember) des Fiskaljahres 2022 betrug der Umsatz 10,09 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 11,47 Mrd. US-Dollar), wie am 25. Januar 2023 berichtet wurde. Der Gewinn lag bei 1,03 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,99 Mrd. US-Dollar). Der Gewinn auf bereinigter Basis betrug 1,81 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 2,37 Mrd. US-Dollar). Der Konzern beschäftigt rund 115.000 Mitarbeiter.
Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresbeginn 2023 mit 12,78 Prozent im Minus (Stand: 17. Februar 2023). Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 185,51 Mrd. US-Dollar.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Abbott Laborator Rg 99,20 0,00%
close

Populäre Aktien