Carrefour kauft eigene Aktien zurück und schüttet höhere Dividende aus

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Carrefour

Der französische Handelskonzern Carrefour (ISIN: FR0000120172) will eigene Aktien im Volumen von maximal 800 Mio. Euro im Jahr 2023 zurückkaufen, wie der Konzern am Mittwochabend mitteilte.
Carrefour will eine Dividende von 0,56 Euro in bar ausschütten, wie weiter berichtet wurde. Im Vorjahr wurde eine Dividende von 0,52 Euro bezahlt. Damit wird die Dividende um 8 Prozent erhöht. Beim derzeitigen Aktienkurs von 17,65 Euro entspricht die geplante Ausschüttung einer aktuellen Dividendenrendite von 3,17 Prozent. Die Hauptversammlung soll am 26. Mai 2023 stattfinden.
Der Gesamtumsatz der Carrefour-Gruppe stieg im Geschäftsjahr 2022 auf vergleichbarer Basis (bereinigt um Ladenschließungen und Verkäufe sowie Wechselkurseffekte) um 8,5 Prozent auf 90,81 Mrd. Euro. Unter dem Strich stand ein bereinigter Nettogewinn von 1,21 Mrd. Euro nach einem bereinigten Gewinn von 1,13 Mrd. Euro im Jahr zuvor in den Büchern.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Carrefour 16,07 1,39%
close

Populäre Aktien