Raytheon Technologies schüttet seit 1936 eine Dividende aus

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: RTX Rg

Der amerikanische Technologie- und Rüstungskonzern Raytheon Technologies Corporation (ISIN: US75513E1010, NYSE: RTX) wird seinen Aktionären eine vierteljährliche Dividende in Höhe von 0,55 US-Dollar ausbezahlen. Die Zahlung erfolgt am 23. März 2023 (Record date ist der 24. Februar 2023).
Im April 2022 erhöhte das Unternehmen die Dividendenausschüttung im Vergleich zum Vorquartal (0,51 US-Dollar) um 7,8 Prozent. Auf das Jahr hochgerechnet werden 2,20 US-Dollar je Anteilsschein ausgeschüttet. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt beim derzeitigen Aktienkurs von 96,48 US-Dollar (Stand: 3. Februar 2023) 2,28 Prozent. Seit 1936 wird eine Dividende bezahlt.
Raytheon Technologies entstand aus der Fusion der Raytheon Company und der United Technologies Corporation zum 3. April 2020. Die Fusion erfolgte nach Abspaltung der Aufzugsparte (Otis) und dem Geschäft mit Klimatechnik (Carrier) von der United Technologies Corporation. Im Anschluss an die Fusion wurde der Name von United Technologies in Raytheon Technologies Corporation geändert. Der Konzern ist in vier Geschäftsbereichen aktiv: Collins Aerospace Systems, Pratt & Whitney, Raytheon Intelligence & Space sowie Raytheon Missiles & Defense.
Raytheon Technologies hat seinen Sitz in Waltham, Massachusetts und beschäftigt rund 180.000 Mitarbeiter. Im vierten Quartal (31. Dezember) des Fiskaljahres 2022 betrug der Umsatz 18,09 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 17,04 Mrd. US-Dollar), wie am 24. Januar 2023 berichtet wurde. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 1,42 Mrd. US-Dollar nach einem Gewinn von 686 Mio. US-Dollar im Vorjahr.
Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresbeginn 2023 mit 4,40 Prozent im Minus (Stand: 3. Februar 2023). Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 141,83 Mrd. US-Dollar.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

RTX Rg 97,76 0,31%
close

Populäre Aktien