Renault plant wieder die Zahlung einer Dividende

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Renault

Der französische Automobilkonzern Renault (ISIN: FR0000131906) will ab dem Jahr 2023 wieder eine Dividende an die Aktionäre ausschütten, wie am Dienstag in Boulogne-Billancourt bei Paris berichtet wurde. Mittelfristig sei eine Ausschüttungsquote von 35 Prozent des Nettogewinns geplant. Zuletzt wurde im Jahr 2020 (für 2019) eine Dividende in Höhe von 1,10 Euro an die Aktionäre ausbezahlt.
Der Umsatz von Renault stieg im dritten Quartal 2022 um 20,5 Prozent auf 9,78 Mrd. Euro, wie ebenfalls am Dienstag mitgeteilt wurde. Exklusive Währungseinflüsse kletterte der Umsatz um 19,4 Prozent. Die Franzosen gaben im Rahmen eines Investorentages auch weitere strategische Ziele bekannt.
Renault will die operative Gewinnmarge bis zum Jahr 2030 auf über 10 Prozent steigern, nachdem für diese Jahr 5 Prozent prognostiziert werden. Bis zum Jahr 2025 sind über 8 Prozent eingeplant. Renault plant auch eine neue Struktur mit fünf Geschäftsbereichen. Die Elektroauto- und Softwaresparte mit rund 10.000 Mitarbeitern soll den Namen „Ampere“ erhalten und frühestens im zweiten Halbjahr 2023 an der Börse platziert werden. Die Kooperation mit Geely, Google und Qualcomm soll weiter ausgebaut werden.
Renault wurde 1898 gegründet und zählt heute zu den größten Automobilherstellern der Welt. Das Unternehmen beschäftigt über 100.000 Mitarbeiter. Zu den Marken gehören Renault, Dacia, Alpine und Mobilize. Der französische Staat hält 15,01 Prozent der Anteile, Nissan rund 15 Prozent. Knapp 3,6 Prozent der Anteile sind in den Händen der Mitarbeiter.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Renault 50,26 0,58%
close

Populäre Aktien