AbbVie plant Anhebung der Dividende

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: AbbVie Rg

Der amerikanische Pharmakonzern AbbVie Inc. (ISIN: US00287Y1091, NYSE: ABBV) wird seine Dividende um 5 Prozent anheben, beginnend mit der Auszahlung im Februar 2023, wie am Freitag berichtet wurde.
Die Quartalsdividende beträgt dann 1,48 US-Dollar je Aktie (zuvor 1,41 US-Dollar). Auf das Jahr hochgerechnet schüttet AbbVie damit künftig 5,92 US-Dollar an die Aktionäre aus. Beim derzeitigen Börsenkurs von 147,61 US-Dollar (Stand: 28. Oktober 2022) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 4,01 Prozent.
Im Oktober 2011 gab Abbott Laboratories die Aufteilung in zwei separate Unternehmen bekannt. Das Listing von AbbVie an der Börse startete am 2. Januar 2013. AbbVie ist in der Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung von Hepatitis C, Erkrankungen des zentralen Nervensystems, Krebs und Erkrankungen des Immunsystems aktiv. Es werden rund 50.000 Mitarbeiter beschäftigt.
Im dritten Quartal des Fiskaljahres 2022 erzielte der Konzern einen Umsatz von 14,81 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 14,34 Mrd. US-Dollar), wie ebenfalls am 28. Oktober 2022 berichtet wurde. Auf bereinigter Basis legte der Umsatz um 5,4 Prozent zu. Der Ertrag lag bei 3,95 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 3,18 Mrd. US-Dollar).
Seit Anfang des Jahres 2022 liegt die Aktie an der Wall Street mit 9,02 Prozent im Plus (Stand: 28. Oktober 2022). Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 260,99 Mrd. US-Dollar.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

AbbVie Rg 153,94 0,00%
close

Populäre Aktien