Pernod Ricard steigert die Dividende und kauft eigene Aktien zurück

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Pernod Ricard

Der französische Wein- und Spirituosen-Konzern Pernod Ricard S.A. (ISIN: FR0000120693) wird eine Dividende von 4,12 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2022 ausschütten. Im letzten Jahr lag die Dividende bei 3,12 Euro. Damit wird die Dividende um 32 Prozent erhöht.
Da Pernod Ricard am 8. Juli 2022 bereits eine Zwischendividende von 1,56 Euro ausbezahlt hat, beträgt die Schlussdividende 2,56 Euro. Beim derzeitigen Börsenkurs von 184,85 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 2,23 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 10. November 2022 statt. Pernod Ricard will auch eigene Aktien im Volumen von 500 bis 750 Mio. Euro zurückkaufen.
Der weltweit zweitgrößte Spirituosenkonzern nach Diageo erwirtschaftete im letzten Geschäftsjahr (30. Juni 2022) Umsätze von 10,70 Mrd. Euro, ein Zuwachs um 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr (8,82 Mrd. Euro). Auf organischer Basis war dies ein Plus von 17 Prozent. Damit wurden die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der Nettogewinn kletterte auf 2,03 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,32 Mrd. Euro).
Das Unternehmen mit Firmensitz in Paris entstand 1975 aus der Fusion von Pernod und Ricard. Zu den Marken des im EuroStoxx 50-Index gelisteten Konzerns zählen unter anderem Mumm, Absolut, Martell, Jameson, Chivas Regal, Ballantine´s, Ramazzotti oder Campo Viejo. Die deutsche Gin-Marke Monkey 47 aus dem Schwarzwald gehört ebenfalls zum Konzern.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Pernod Ricard 132,55 -0,23%
close

Populäre Aktien