Pernod Ricard lädt zur virtuellen Hauptversammlung

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Pernod Ricard

Der französische Wein- und Spirituosen-Konzern Pernod Ricard S.A. (ISIN: FR0000120693) wird an diesem Freitag seine virtuelle Hauptversammlung abhalten. Pernod Ricard wird die Dividende für das Geschäftsjahr 2020 (30. Juni 2020) um knapp 15 Prozent auf 2,66 Euro je Aktie reduzieren. Im Vorjahr wurden 3,12 Euro ausgeschüttet.
Da Pernod Ricard am 10. Juli bereits eine Zwischendividende von 1,18 Euro ausbezahlt hat, beträgt die Schlussdividende 1,48 Euro. Die Auszahlung der Schlussdividende erfolgt am 11. Dezember 2020 (Ex-Dividenden Tag ist der 9. Dezember 2020).
Beim derzeitigen Börsenkurs von 158,25 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 1,68 Prozent. Der weltweit zweitgrößte Spirituosenkonzern nach Diageo erwirtschaftete im ersten Quartal des Fiskaljahres 2021 (30. September 2020) Umsätze von 2,24 Mrd. Euro, ein Rückgang um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie bereits am 22. Oktober mitgeteilt wurde. Auf organischer Basis war dies ein Rückgang um 6 Prozent.
Das Unternehmen mit Firmensitz in Paris entstand 1975 aus der Fusion von Pernod und Ricard. Hinter Diageo ist Pernod Ricard der zweitgrößte Spirituosen-Hersteller der Welt. Zu den Produkten zählen unter anderem Mumm, Absolut Vodka, Martell, die Whiskeymarke Jameson oder auch Chivas Regal und Ballantine´s. Im Fiskaljahr 2020 lag der Umsatz bei 8,45 Mrd. Euro. Es werden 19.000 Mitarbeiter beschäftigt.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Pernod Ricard 205,80 0,93%
close

Populäre Aktien