EQS-News: Bio-Gate AG: Bio-Gate wächst in der ersten Jahreshälfte 2023 deutlich und bestätigt den Ausblick

EQS

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Bio-Gate

EQS-News: Bio-Gate AG / Schlagwort(e): Halbjahresbericht/Halbjahresbericht
Bio-Gate AG: Bio-Gate wächst in der ersten Jahreshälfte 2023 deutlich und bestätigt den Ausblick

29.08.2023 / 08:05 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

PRESSEINFORMATION

 

Bio-Gate wächst in der ersten Jahreshälfte 2023 deutlich und bestätigt den Ausblick

  • Umsatz steigt um rund 24 Prozent auf 3,21 Mio. Euro (Vorjahr: 2,59 Mio. Euro), alle relevanten Gewinnkennziffern verbessert
  • Eigenkapitalquote bei 69,1 Prozent (31.12.2022: 68,4 Prozent)
  • Veterinärgeschäft mit starker Entwicklung

Nürnberg/Bremen, 29. August 2023 – Die Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG981), ein führender Anbieter von innovativen Technologien und individuellen Lösungen für Gesundheit und Hygiene, ist schwungvoll in das Geschäftsjahr 2023 (per 31.12.) gestartet und hat den Umsatz um fast 24 Prozent auf 3,21 Mio. Euro (Vorjahr: 2,59 Mio. Euro) gesteigert.

 Maßgeblich durch den starken Umsatzanstieg und den geringeren Materialaufwand verbesserte sich das EBITDA auf -0,56 Mio. Euro (Vorjahr: -0,95 Mio. Euro). Vorhandene Vorräte ermöglichten einen geringeren Materialeinkauf, wodurch der Materialaufwand auf 0,97 Mio. Euro (Vorjahr: 1,69 Mio. Euro) sank. Der Personalaufwand lag nahezu unverändert bei 1,36 Mio. Euro. Durch Neueinstellungen im Verlauf der ersten Jahreshälfte wurde sukzessive auf eine geringere Zahl externer Mitarbeiter zurückgegriffen. Das Konzernergebnis nach Anteilen Dritter lag bei rund -0,70 Mio. Euro (Vorjahr: -1,06 Mio. Euro).

Die Bilanz der Bio-Gate AG ist stabil: Das Anlagevermögen verminderte sich überwiegend aufgrund der planmäßigen Abschreibungen um rund fünf Prozent auf 1,90 Mio. Euro (31.12.2022: 2,01 Mio. Euro). Das Umlaufvermögen sank dagegen maßgeblich wegen des reduzierten Bestands an liquiden Mitteln um gut 24 Prozent auf 3,17 Mio. Euro (31.12.2022: 4,19 Mio. Euro).

Auf der Passivseite reduzierte sich die Eigenkapitalposition aufgrund des Halbjahresverlusts um knapp 17 Prozent auf 3,54 Mio. Euro (31.12.2022: 4,25 Mio. Euro). Das Fremdkapital sank um gut 19 Prozent auf 1,58 Mio. Euro (31.12.2022: 1,97 Mio. Euro). In der Folge steigt die Eigenkapitalquote leicht auf 69,1 Prozent (31.12.2022: 68,4 Prozent). Durch die Reduzierung von Eigen- und Fremdkapital verminderte sich die Bilanzsumme um rund 18 Prozent auf 5,13 Mio. Euro (31.12.2022: 6,22 Mio. Euro).

Entwicklung in den Geschäftsfeldern – Starkes Veterinärgeschäft

Ein Wachstumstreiber in der ersten Jahreshälfte 2023 war das Geschäft mit Pflegeprodukten für Tiere. Hier kam es zu unterschiedlichen positiven Effekten: Eine im Laufe der ersten Jahreshälfte 2022 gestartete Kooperation mit einem in Europa führenden Tierbedarfshändler wurde im Berichtshalbjahr erstmals über volle sechs Monate umsatzwirksam. Hinzu kamen zusätzliche Verkaufsaktionen von Kunden. In Nordamerika stärkte ein auf Tiergesundheit spezialisierter Anbieter seinen Geschäftsbereich mit Pflegeprodukten für Kleintiere und griff auf weitere Entwicklungen von Bio-Gate zurück. Insgesamt verbesserten sich die Umsätze im Geschäftsfeld Veterinär deutlich auf rund 1,20 Mio. Euro (Vorjahr: 0,59 Mio. Euro).

Einen kräftigen Zuwachs verzeichnete außerdem der Bereich Industrie und Hygiene. Neben ersten Aufträgen mit der neuen IMC-Technologie im Rahmen der multifunktionalen Beschichtungen wurden von Bestandskunden Produkte und Lösungen zur Ergänzung bestehender Hygiene-Standards nachgefragt. Dazu zählen Anbieter von öffentlichem Personennahverkehr, aber auch Hersteller von beispielsweise Sanitäreinrichtungen für hygienesensitive Bereiche. Demnach stieg der Umsatz um knapp 127 Prozent auf 0,25 Mio. Euro (Vorjahr: 0,11 Mio. Euro). Die hohe Wachstumsrate ist der geringen Vorjahresbasis geschuldet.

In der Human-Medizintechnik wurden die bestehenden Kooperationen mit weltweit agierenden Partnern aus Deutschland und Europa planmäßig fortgesetzt. Gleichzeitig bereitete der Vertrieb eine neue Zusammenarbeit für die Beschichtung von Trauma-Implantaten mit einem nordamerikanischen Medizinproduktehersteller vor. Schon kurz nach Abschluss des Berichtshalbjahrs erfolgte der Abschluss eines Vorvertrags. Damit untermauert die Bio-Gate AG das Ziel, das Geschäftsfeld Human-Medizintechnik mittelfristig zu einem Wachstumstreiber auszubauen. In der ersten Jahreshälfte 2023 lagen die Erlöse im Geschäftsfeld Medizintechnik – dazu gehören die Human- und die Veterinär-Beschichtungen mit HyProtectTM – stabil bei 0,21 Mio. Euro (Vorjahr: 0,22 Mio. Euro). Hierbei ist zu beachten, dass es in den Jahren 2021 und 2022 pandemie-bedingt zu einer geringeren Anzahl bei Tier-Operationen kam, so dass Veterinär-Kunden in der ersten Jahreshälfte 2023 noch über Lagerbestände verfügten.

Im Geschäftsfeld Dermakosmetik und Wundpflege wurde der noch im Jahr 2023 geplante Marktstart von Wirkkosmetik mit Cannabidiolen (CBD) vorbereitet. Das Bio-Gate-Team entwickelte Wirkkosmetik- und Dermatologie-Produkte, die durch Kombination von MicroSilver BGTM und CBD eine synergetische entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung entfalten. Zielmärkte sind Europa. Darüber hinaus ist geplant, auf Basis einer Cannabidiol-Lösung medizinische Pflegeprodukte mit einer Kombination aus Cannabidiolen und MicroSilver BGTM, aber auch als reine CBD-Konzepte für die Behandlung von Entzündungen und Muskelverspannungen auf den Markt zu bringen. Im Bestandsgeschäft stand der Vertrieb an Kunden im Vordergrund, die Bio-Gate-Produkte in Apotheken, dem Einzelhandel und in Drogeriemärkten anbieten. Dazu gehören beispielsweise Handcremes, Hautpflegecremes Wundsprays und Muskel-Gele. Für einen langjährigen Kunden, der Generika herstellt, wurden neue Fertigprodukte für den Verkauf in Apotheken produziert. Nach dem geopolitisch belasteten Vorjahr stabilisierte sich das Geschäft mit dermatologischen Pflegeprodukten in den ersten sechs Monaten 2023.

Von Kunden im Jahresverlauf 2022 stark ausgedehnte Bestellrhythmen wurden konjunkturbedingt nur langsam verkürzt. In der Folge verminderten sich die Umsätze bei Dermakosmetik und Wundpflege noch um rund sechs Prozent auf 1,32 Mio. Euro (Vorjahr: 1,41 Mio. Euro). In der zweiten Jahreshälfte 2023 ist wieder mit Zuwächsen gegenüber dem ersten Halbjahr zu rechnen. Durch die im Laufe der ersten Jahreshälfte abgeschlossene interne Umstrukturierung bei den Messdienstleistungen, die unter anderem wegen Produktionsrückgängen bei Kunden im Vorjahr erforderlich wurde, verminderte sich der Umsatz der Tochtergesellschaft QualityLabs BT um gut elf Prozent auf 0,23 Mio. Euro (Vorjahr: 0,26 Mio. Euro).

Ausblick bestätigt: Deutliche Umsatzsteigerung und Ertragsverbesserung 2023 erwartet

Die Bio-Gate AG ist in der ersten Jahreshälfte 2023 wie angekündigt beim Umsatz deutlich gewachsen und hat das Nettoergebnis nennenswert verbessert. Operativ setzte das Unternehmen die Investitionen für den Ausbau des Geschäfts planmäßig fort und verbreiterte mit neuen Produkten und Projekten die Basis für das zukünftige Wachstum. Der Schwerpunkt der Investitionen lag im personellen Bereich und betraf Finanzen und Controlling sowie das Beschichtungsgeschäft und den Vertrieb. Aufgrund der steigenden Infektionsgefahren durch multiresistente Keime bietet besonders das Geschäftsfeld Medizintechnik für den Humanbereich mittelfristig großes Wachstumspotenzial. Neben Deutschland und Europa zielt Bio-Gate mit Partnern zudem auf den nordamerikanischen und asiatischen Markt. Nach dem Ende der Berichtsperiode 30. Juni 2023 gelang es darüber hinaus, einen weiteren Medizinproduktehersteller für Beschichtungen von Human-Implantaten mit der innovativen HyProtectTM-Technologie zu gewinnen. Planmäßig wurde so die Präsenz im wichtigen nordamerikanischen Markt entscheidend gestärkt.

Für 2023 bestätigt das Management die Ende April kommunizierten Geschäftsziele und erwartet weiterhin einen deutlichen Umsatzanstieg bei einem gleichzeitig deutlich verbesserten Konzernergebnis auf Jahresbasis. Voraussetzung für diese Prognose ist, dass es bei den derzeitigen Entwicklungsprojekten zu keinen größeren Verzögerungen kommt und die Planungen hinsichtlich der Vermarktung der Produkte erfüllt werden.

 

Hinweis: Der vollständige Halbjahresbericht 2023 der Bio-Gate AG ist auf der Homepage www.bio-gate.de/unternehmen unter der Rubrik Finanzberichte abrufbar.

 

Kontakt:

 

Investor Relations

Bio-Gate AG / Gerd Rückel

Neumeyerstr. 28-34

D-90411 Nürnberg

Investor-Relations@bio-gate.de

Tel. +49 (0) 911 477523-444

Mobil +49 (0)152 34221966

 

Presse

Bio-Gate AG

Neumeyerstr. 28-34

D-90411 Nürnberg

Presse@bio-gate.de 

Tel. +49 (0) 911 477523-222

 

 

Über Bio-Gate:

Das Health-Technology-Unternehmen Bio-Gate AG ist ein führender Anbieter von innovativen Technologien und Produkten für Gesundheit, Infektionsschutz und Hygiene, die das Zusammenleben sicherer, unbeschwerter und gesünder machen und das Wohlbefinden jedes Einzelnen verbessern können. Es ist darauf spezialisiert, Materialien und Oberflächen mit antiviralen, antimikrobiellen oder biologisch wirksamen Eigenschaften auszustatten. Die Bio-Gate AG veredelt Materialien und Produkte, insbesondere aus der Medizintechnik, wie zum Beispiel bei der Beschichtung von Implantaten oder Wundauflagen. Darüber hinaus werden mit den Bio-Gate-Technologien dermatologische Wirkkosmetika und Wundpflegeprodukte sowie Konsum- und Industrieprodukte, antiviral, antimikrobiell oder biologisch wirksam ausgestattet und damit in einzigartiger Weise aufgewertet.

 

 

 

Disclaimer:

Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Bio-Gate AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von „U.S. persons“ angeboten oder verkauft werden. Die Wertpapiere sind bereits verkauft worden.

 

This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Bio-Gate AG (the "Shares") may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of "U.S. persons" (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act")). The securities have already been sold.



29.08.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Bio-Gate AG
Neumeyerstr. 28-34
90411 Nürnberg
Deutschland
Telefon: +49 (0) 911 / 47 75 23 – 100
Fax: +49 (0) 911 / 47 75 23 – 101
E-Mail: marc.lloret-grau@bio-gate.de
Internet: www.bio-gate.de
ISIN: DE000BGAG981
WKN: BGAG98
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, München (m:access), Stuttgart
EQS News ID: 1713371

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1713371  29.08.2023 CET/CEST

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Bio-Gate 1,01 6,32%
close

Populäre Aktien