EQS-Adhoc: Tonkens Agrar AG: Anpassung der Umsatzprognose: Für das Geschäftsjahr 2022/2023 werden nun deutlich gegenüber Vorjahr erhöhte Umsatzerlöse, jedoch weiterhin eine Ergebnisverschlechterung erwartet.

EQS

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Tonkens Agrar I

EQS-Ad-hoc: Tonkens Agrar AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
Tonkens Agrar AG: Anpassung der Umsatzprognose: Für das Geschäftsjahr 2022/2023 werden nun deutlich gegenüber Vorjahr erhöhte Umsatzerlöse, jedoch weiterhin eine Ergebnisverschlechterung erwartet.

15.03.2023 / 12:51 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ad-hoc Mitteilung
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR


Anpassung der Umsatzprognose: Für das Geschäftsjahr 2022/2023 werden nun deutlich gegenüber Vorjahr erhöhte Umsatzerlöse, jedoch weiterhin eine Ergebnisverschlechterung erwartet.

Sülzetal, 15. März 2023 – Die Tonkens Agrar AG hat nach vorläufigen Zahlen im ersten Halbjahr 2022/2023 (1. Juli bis 31. Dezember 2022) eine Steigerung der Konzernumsatzerlöse auf 11,4 Mio. EUR (Vj. 9,4 Mio. EUR) erzielt, wobei sich der Konzernhalbjahresüberschuss aufgrund erhöhter Gesamtkosten auf 1,7 Mio. EUR (Vj. 2,7 Mio. EUR) verringert hat.

Das erwirtschaftete Umsatzplus basiert auf den erhöhten Erzeugerpreisen für Getreide, Raps, Kartoffeln und Milch sowie höheren Erlöse aus der Stromproduktion. Vor diesem Hintergrund und der Tatsache, dass sowohl die Kartoffel- als auch die Milchauszahlungspreise (noch) über dem Vorjahresniveau liegen, passt der Vorstand die Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2022/2023 (1. Juli 2022 bis 30. Juni 2023) an. Bislang war der Vorstand für 2022/2023 von einem zum Vorjahr vergleichbaren Konzernumsatzniveau ausgegangen. Stattdessen werden nun gegenüber Vorjahr deutlich erhöhte Konzernumsatzerlöse erwartet.

Die Ergebnisprognose, wonach ein annähernd ausgeglichenes Konzernergebnis vor Steuern (Vj. 2,2 Mio. EUR) erwartet wird, bleibt bestehen. Die nach wie vor bestehende Unsicherheit auf den Märkten und der hohe Kostendruck auf breiter Ebene, wozu vor allem die Verteuerungen bei Energie, Diesel und Benzin, Futtermittel sowie Dünger zählen, belastet das Konzernergebnis. Gleichzeitig kommen die im Vorjahr gewährten und gezahlten Corona-Überbrückungshilfen von insgesamt 1,38 Mio. EUR im laufenden Geschäftsjahr 2022/2023 nicht mehr zum Tragen.


Kontakt
Tonkens Agrar AG
Gerrit Tonkens, Vorstand
Welsleber Straße 1, 39171 Sülzetal
Telefon +49 (0) 39205 41 74 – 10 
Telefax +49 (0) 39205 41 74 – 20
E-Mail ir@tonkens-agrar.de 

Ende der Ad-hoc Mitteilung


15.03.2023 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Tonkens Agrar AG
Welsleber Straße 1
39171 Sülzetal
Deutschland
Telefon: 039205 417410
Fax: 039205 417420
E-Mail: mail@tonkens-agrar.de
Internet: www.tonkens-agrar.de
ISIN: DE000A1EMHE0
WKN: A1EMHE
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt), Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1583327

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1583327  15.03.2023 CET/CEST

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Tonkens Agrar I 6,10 0,00%
close

Populäre Aktien