EQS-Adhoc: Raiffeisen Bank International AG: Vorläufige Zahlen 2022 - Gewinn von EUR 3,6 Milliarden im Jahr 2022, getragen von deutlichem Anstieg der Kernerträge – Ziele 2023

EQS

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Raiffeisen Bank International

EQS-Ad-hoc: Raiffeisen Bank International AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
Raiffeisen Bank International AG: Vorläufige Zahlen 2022 - Gewinn von EUR 3,6 Milliarden im Jahr 2022, getragen von deutlichem Anstieg der Kernerträge – Ziele 2023

31.01.2023 / 19:58 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


  • Zinsüberschuss ohne Russland und Belarus mit EUR 3.399 Millionen plus 37% gegenüber Vorjahr aufgrund höherer Zinsen und Volumina
  • Provisionsüberschuss ohne Russland und Belarus mit EUR 1.739 Millionen plus 16% gegenüber Vorjahr 
  • Handelsergebnis und Ergebnis aus Fair-Value-Bewertungen ohne Russland und Belarus plus EUR 179 Millionen gegenüber Vorjahr aufgrund gestiegener FX-Market-Making-Aktivitäten und Credit Spreads eigener Emissionen
  • Wachstum der Kundenkredite um 6% (ohne Russland und Belarus) mit zweistelligem prozentualen Wachstum in den großen CE- und SEE-Märkten
  • Konzernergebnis von EUR 982 Millionen (Anstieg um 35% im Jahresvergleich) ohne Russland und Belarus sowie ohne den Gewinn aus dem Verkauf der bulgarischen Einheiten (EUR 453 Millionen)
  • Risikokosten in Höhe von EUR 949 Millionen, davon EUR 490 Millionen in Russland und Belarus, und Aufbau von Risiko-Overlays (Neubildungsquote von 0,73%); NPE Ratio mit 1,6% unverändert zum Vorjahr
  • Harte Kernkapitalquote von 16,0% (transitional, inkl. Ergebnis), getrieben durch starkes Konzernergebnis und Optimierung der risikogewichteten Aktiva (RWA); 14,0% ohne Russland
  • Gewinne aus Russland und Belarus können nach jetzigem Stand nicht ausgeschüttet werden
  • Der Vorstand wird die Ausschüttung einer Dividende von bis zu EUR 0,80 je Aktie des Bilanzgewinns 2022 empfehlen, auch wenn der Zeitpunkt der Entscheidung noch offen ist und der Beschluss über die Ausschüttung voraussichtlich nicht in der nächsten Hauptversammlung (30. März 2023) erfolgen wird. Der Zeitpunkt der Entscheidung und die Beschlussfassung in einer außerordentlichen Hauptversammlung werden von den Kapitalquoten und den fortdauernden strategischen Überlegungen abhängen.

 

Erfolgsrechnung in EUR Millionen 1-12/2022 1-12/2021 Q4/2022 Q3/2022
Zinsüberschuss 5.053 3.327 1.462 1.392 
Provisionsüberschuss 3.878 1.985 1.196 1.117 
Handelsergebnis und Ergebnis aus Fair-Value-Bewertungen 663 53  192 155 
Verwaltungsaufwendungen (3.552) (2.978)  (978) (925) 
Betriebsergebnis 6.158 2.592  1.882 1.775 
Übriges Ergebnis (667) (295)  (442) (118) 
Staatliche Maßnahmen und Pflichtabgaben (337) (213)  (52) (44) 
Wertminderungen auf finanzielle Vermögenswerte (949) (295)  (228) (160) 
Ergebnis vor Steuern 4.203 1.790  1.160 1.453 
Ergebnis nach Steuern aus fortgeführten Geschäftsbereichen 3.344 1.422  890 1.156
Ergebnis aus aufgegebenen Geschäftsbereichen 453 86  0 0
Konzernergebnis 3.627 1.372  826 1.089 
           

 

Bilanz in EUR Millionen 31/12/2022 31/12/2021  
Forderungen an Kunden 103.230 100.832  
Verbindlichkeiten gegenüber Kunden 125.099 115.153  
Bilanzsumme 207.057 192.101  
Risikogewichtete Aktiva gesamt (RWA) 97.680 89.928  

 

Bankspezifische Kennzahlen 31/12/2022 31/12/2021  
NPE Ratio 1,6% 1,6%  
NPE Coverage Ratio 59,0% 62,5%  
Harte Kernkapitalquote 16,0% 13,1%  
Eigenmittelquote 20,2% 17,6%  

 

Kennzahlen 1-12/2022 1-12/2021 Q4/2022 Q3/2022
Nettozinsspanne (durchschnittl. zinstragende Aktiva) 2,59% 2,01% 2,85% 2,71%
Cost/Income Ratio 36,6% 53,5% 34,2% 34,3%
Neubildungsquote (durchschnittl. Forderungen an Kunden) 0,73% 0,30% 0,90% 0,43%
Konzern-Return-on-Equity 26,8% 10,9% 24,1% 31,2%
Ergebnis je Aktie in EUR 10,76 3,89 2,44 3,24

 

Die Daten in dieser Aussendung basieren auf ungeprüften Zahlen.

 

 

Ziele 2023

  RBI RBI ohne RU/BY
Zinsüberschuss EUR 4,5-4,7 Mrd. EUR 3,2-3,4 Mrd.
Provisionsüberschuss EUR 2,4-2,5 Mrd. rund EUR 1,6 Mrd.
Forderungen an Kunden (Wachstum) 2%-4% 3%-5%
Verwaltungsaufwendungen EUR 3,6-3,7 Mrd. EUR 2,9-3,0 Mrd.
Cost/Income Ratio 48%-50% 55%-57%
Wertminderungen auf finanzielle Vermögenswerte (vor Berücksichtigung von Overlays) bis zu 90 BP bis zu 75 BP
Konzern-Return-on-Equity rund 10% rund 7%
Harte Kernkapitalquote zum Jahresende 2023 über 15% über 13,5%*
* Unter Annahme einer Endkonsolidierung der russ. Einheit zum Kurs-Buchwertverhältnis von Null

 

Jegliche Entscheidung über eine Dividendenausschüttung wird von der Kapitalposition des Konzerns ohne Russland abhängen.

Die mittelfristigen Ziele für Return on Equity und Ausschüttungsquote werden aufgrund der gegenwärtigen Unsicherheiten in Osteuropa ausgesetzt.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

 

John P. Carlson, CFA

Group Investor Relations

Raiffeisen Bank International AG

Am Stadtpark 9

1030 Wien, Österreich

ir@rbinternational.com

Telefon +43-1-71 707-2089

www.rbinternational.com

 


31.01.2023 CET/CEST Mitteilung übermittelt durch die EQS Group AG. www.eqs.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Raiffeisen Bank International AG
Am Stadtpark 9
A-1030 Vienna
Österreich
Telefon: +43-1-71707-2089
Fax: +43-1-71707-2138
E-Mail: ir@rbinternational.com
Internet: www.rbinternational.com
ISIN: AT0000606306
WKN: A0D9SU
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Börse Luxemburg, SIX, Wiener Börse (Amtlicher Handel)
EQS News ID: 1548189

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1548189  31.01.2023 CET/CEST

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Raiffeisen Bank International 16,64 -3,14%
close

Populäre Aktien