Zur Reaktion auf die Wahlergebnisse in Frankreich

Frédéric Leroux, Carmignac
Frédéric Leroux / Bild: Carmignac
Wie erwartet gelang es der ‘republikanischen Front‘ gegen den Rassemblement National, die aus dem ersten Wahlgang hervorgegangene Siegerpartei von der Macht zu verdrängen. Die Überraschung des zweiten Wahlgangs der Parlamentswahlen liegt im Ausmaß der Niederlage des Rassemblement National.

Die neue Assemblée hat keine Mehrheit. Die Rechtsparteien haben die meisten Sitze erhalten, aber ihre wichtigste Komponente – der Rassemblement National – ist nicht in der Lage, eine Koalition mit der Mitte einzugehen. Auch die Partei La France Insoumise (die extreme Linke) wird nicht an einer erweiterten Kollokation teilnehmen. Mit anderen Worten: Dies ermöglicht keine Mehrheitskoalition zwischen der übrigen Linken und der Mitte.

Die Mehrheiten werden also je nach den abzustimmenden Texten gebildet und zwar in einem Kontext, in dem Konsens besonders selten ist. Das wahrscheinlichste Szenario ist eine Pattsituation, die jede größere Gesetzesinitiative verhindert. Frankreich wird nun bis zur nächsten Auflösung (in mehr als einem Jahr) oder bis zum Rücktritt des Präsidenten der Republik vor dem Hintergrund einer weiteren Verschlechterung der öffentlichen Finanzen sein Tagesgeschäft führen.

Was können wir von den Märkten erwarten?

Es ist schwer vorstellbar, dass sich die französische Staatsanleihe nicht von der deutschen absetzen wird. Der Abstand, der sich derzeit zwischen 70 und 75 Basispunkten bewegt, wird wahrscheinlich allmählich ansteigen, was die französischen Schulden verteuert und zur Schwächung der französischen Wirtschaft beiträgt.

An den Aktienmärkten ist es trotz der Tatsache, dass weniger als 20 Prozent der CAC40-Gewinne in Frankreich erwirtschaftet werden, möglich, dass die Allokation von Vermögenswerten in Frankreich dauerhaft reduziert wird. Die Nachricht von der Auflösung der französischen Nationalversammlung hatte zu einem einheitlichen Rückgang aller französischen Aktien geführt, was auf eine wahllose Verringerung der Allokation in Frankreich hindeutet. Nun, da das scheinbare ‘Worst-Case-Szenario‘ des Marktes abgewendet wurde, dürften sich überlegene Exportunternehmen wieder besser entwickeln als der französische Aktienmarkt. Der Gesamtmarkt jedoch wird weiterhin von einem deutlichen und dauerhaften Mangel binnenwirtschaftlicher Dynamik betroffen sein.

Die französische Situation dürfte mithin auch zur Schwächung des Euro beitragen, da der deutsch-französische politische Motor ins Stocken geraten ist. Der Mangel an wirtschaftlicher Initiative droht damit ‘europäisiert‘ zu werden.
Frédéric Leroux ist Leiter des Cross-Asset-Teams und Fondsmanager bei Carmignac
Dies ist ein Werbedokument.
Dieses Dokument wird von Carmignac Gestion S.A., einer von der französischen Finanzaufsichtsbehörde (Autorité des Marchés Financiers, AMF) in Frankreich zugelassenen Portfolioverwaltungsgesellschaft, und ihrer luxemburgischen Tochtergesellschaft Carmignac Gestion Luxembourg, S.A., einer von der luxemburgischen Finanzaufsichtsbehörde (Commission de Surveillance du Secteur Financier, CSSF) gemäß Kapitel 15 des luxemburgischen Gesetzes vom 17. Dezember 2010 zugelassenen Investmentfondsverwaltungsgesellschaft, veröffentlicht. „Carmignac“ ist eine eingetragene Marke. „Risk Managers“ ist ein mit der Marke Carmignac verbundener Slogan. Dieses Dokument stellt keine Beratung für eine Anlage in oder Arbitrage von Wertpapieren oder andere Dienstleistungen oder Produkte im Zusammenhang mit der Verwaltung oder Anlagen dar. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen und Einschätzungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände von Anlegern und dürfen unter keinen Umständen als Rechts-, Steuer- oder Anlageberatung angesehen werden. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können unvollständig sein und ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
Das vorliegende Dokument darf ohne die vorherige Genehmigung weder ganz noch in Teilen vervielfältigt werden.
Carmignac Gestion, 24, place Vendôme – F-75001 Paris – Tel.: (+33) 01 42 86 53 35
Von der AMF zugelassene Portfolioverwaltungsgesellschaft.
Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 15.000.000 EUR – Handelsregister Paris B 349 501 676
Carmignac Gestion Luxembourg, City Link – 7, rue de la Chapelle – L-1325 Luxemburg – Tel.: (+352) 4670601

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

UC CAC 40 7.538,71 N.A.
close

Populäre Aktien