Halving hält Krypto-Welt in Atem – was Anleger jetzt beachten müssen

21Shares Research-Team
Bild: 21Shares/21co
Nur noch wenige Tage liegt das nächste Bitcoin-Halving entfernt, bei dem die neu ausgegebene Menge an Bitcoins durch den geplanten Verknappungsmechanismus der Blockchain einmal mehr halbiert wird. Das Halving ist mittlerweile zu einem der am meisten beachteten Ereignisse der ganzen Krypto-Welt geworden. Vor allem die damit verbundenen Kursbewegungen bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen sorgen für allgemeines Aufsehen. Der Krypto-ETP-Emittent 21Shares hat das wiederkehrende Ereignis in einem aktuellen Forschungsbericht genau unter die Lupe genommen – und weist nun auf mehrere zentrale Faktoren hin, die Krypto-interessierte Anleger unter aktuellen Umständen beachten müssen.

1. Bitcoin wird zunehmend illiquide

In der Blockchain-Analyse wird zwischen jenen Krypto-Besitzern unterschieden, die ihre Assets kurzfristig, weniger als 155 Tage, halten und jenen, die dies bereits für längere Zeit tun. Das Verhältnis zwischen long-term und short-term holders gilt seit jeher als Indikator für das in Bitcoin gesetzte Vertrauen als langfristige Anlageklasse. Während starker Kurszuwächse von Bitcoin neigt die Zahl der Langzeitbesitzer dazu, abzunehmen – und zwar, weil diese Besitzer ihre Bestände zum Erzielen von Gewinnen zu verkaufen. Im Zuge der Zulassung von Bitcoin Spot-ETFs in den USA und der Erwartungen auf das Halving hat die Zahl der Bitcoin im Besitz von Langzeithaltern abgenommen, liegt aber derzeit immer noch bei rund 14,5 Millionen – das sind etwa 70 Prozent aller Bitcoin im Umlauf.
 
Zwar hat die Zahl der Kurzzeithalter im gleichen Zeitraum zugenommen, dennoch ist noch eine weitere Kennzahl zu beachten: Die Zahl der Bitcoin, die sich auf Krypto-Börsen befinden und damit handelbar sind. Diese Zahl sinkt seit rund drei Jahren kontinuierlich. Dies deutet auf eine zunehmende Angebotsverknappung von Bitcoin hin und könnte einen langfristigen Bullenlauf auslösen.
Vorräte von Bitcoin auf Krypto-Börsen bis März 2024 (Glassnode)

2. Bitcoin erlebt eine veränderte Marktdynamik

Durch die Angebotsverknappung, die der Halving-Mechanismus bringt, stieg der Wert von Bitcoin historisch gesehen nach einer gewissen Zeitdauer eines jeden Halvings auf ein neues Allzeithoch (All-time High). Im Durchschnitt dauerte dies pro Zyklus 172 Tage. Dieses Mal ist es anders: Am 14. März 2024 erreichte der Bitcoin sein neues Allzeithoch von knapp 74.000 US-Dollar das allererste Mal, noch bevor das Halving eintrat. 21Shares führt das auf die zunehmende Akzeptanz von Bitcoin durch private wie institutionelle Investoren zurück, die sich durch die Zulassung der Bitcoin Spot-ETFs im Januar 2024 manifestierte. Die Popularität dieser US-Produkte lässt sich mit durchaus beeindruckenden Zahlen belegen: Schon zwei Monate nach dem Marktstart von neun Bitcoin-ETFs in den USA stieg deren verwaltetes Vermögen auf 30 Milliarden US-Dollar. Das Vermögen aller Bitcoin-ETFs (inklusive dem von Grayscale) entspricht rund der Hälfte des verwalteten Vermögens von Gold-ETFs.
 
Heute halten die Emittenten dieser Fonds zur Replikation dieser Anlagegelder über 400.000 Bitcoin – das ist mehr als doppelt so viel wie die Menge, die nach dem Halving jährlich neu ausgegeben wird. Zusätzlich beschleunige die Zulassung der Fonds die Akzeptanz durch renommierte amerikanische Vermögensverwalter – wie Wells Fargo oder Merrill Lynch – die Bitcoin-ETFs nun ausgewählten Kunden zur Verfügung stellen. Der fundamentale Stellenwert von Bitcoin als Wertspeicher werde so nachhaltig gestärkt.

3. Neue Anwendungsmöglichkeiten versprechen weiter Rentabilität für Miner

Für Bitcoin-Miner scheint das Halving zunächst negative Konsequenzen zu haben: Die Belohnung, die sie für das Schürfen neuer Coins erhalten, wird damit erneut um die Hälfte reduziert. Zugleich sieht ein in der Kryptowährung inhärenter Mechanismus vor, dass das Schürfen zunehmend (durch die sogenannten difficulty bombs) rechenaufwändiger wird. Die Arbeit der Miner, die für das Funktionieren der Bitcoin-Blockchain unerlässlich ist, kann jedoch durch andere Strukturen rentabel bleiben. Dazu gehören zum einen bestimmte Marktmechanismen: Denn wenn mehr Miner ihre Aktivitäten einstellen, sinkt die Mining-Schwierigkeit wieder, wodurch die Aktivität wiederum kostengünstiger und damit profitabler wird.
 
Zugleich entwickelt die Bitcoin-Community neue Skalierungslösungen, die die Anwendungsmöglichkeiten von Bitcoin erweitern und damit auch mehr Rendite für Miner infolge eines erhöhten Transaktionsvolumens auf dieser Blockchain bringen. Dazu gehören Bitcoin-Ordinals (die sogenannten Bitcoin-NFTs) und der BRC-20-Standard, der neue Möglichkeiten für Tokenisierung und die Schaffung digitaler Vermögenswerte auf der Bitcoin-Chain schafft.
21.co ist ein führender Anbieter von Produkten, die den einfachen Zugang in die Krypto-Welt bieten. 21.co ist die Dachgesellschaft von 21Shares, der weltweit größte Emittent von börsengehandelten Produkten (ETPs) auf Basis von Kryptoassets. Die ETPs werden auf Onyx, einer firmeneigenen Technologieplattform bereitgestellt, die sowohl von 21Shares als auch von Drittpartnern für die Emission und das operative Geschäft mit Kryptowährungs-ETPs genutzt wird. Das Unternehmen wurde 2018 von Hany Rashwan und Ophelia Snyder gegründet und hat seinen Sitz in Zug in der Schweiz sowie Büros in Zürich und New York. 
Das in dieser Pressemitteilung enthaltene Material dient ausschließlich Informationszwecken. Die 21Shares AG und ihre verbundenen Unternehmen empfehlen keine Maßnahmen auf der Grundlage dieser Informationen. Das Material ist nicht als Angebot oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers, noch als Anlageberatung auszulegen. Darüber hinaus stellen diese Informationen keine Zusicherung dar, dass die hier beschriebenen Anlagen für eine Person geeignet oder sinnvoll sind. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für künftige Kursentwicklungen
 
This document and the information contained herein are not for distribution in or into (directly or indirectly) the United States, Canada, Australia or Japan or any other jurisdiction in which the distribution or release would be unlawful. This document does not constitute an offer of securities for sale in or into the United States, Canada, Australia or Japan. This document does not constitute an offer to sell, or a solicitation of an offer to purchase, any securities in the United States. The securities of 21Shares AG to which these materials relate have not been and will not be registered under the United States Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act"), and may not be offered or sold in the United States absent registration or an applicable exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act. There will not be a public offering of securities in the United States.This document is only being distributed to and is only directed at: (i) to investment professionals falling within Article 19(5) of the Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (the "Order"); or (ii) high net worth entities, and other persons to whom it may lawfully be communicated, falling within Article 49(2)(a) to (d) of the Order (all such persons together being referred to as "relevant persons"); or (iv) persons who fall within Article 43(2) of the Order, including existing members and creditors of the Company or (v) any other persons to whom this document can be lawfully distributed in circumstances where section 21(1) of the FSMA does not apply. The Securities are only available to, and any invitation, offer or agreement to subscribe, purchase or otherwise acquire such securities will be engaged in only with, relevant persons. Any person who is not a relevant person should not act or rely on this document or any of its contents. In any EEA Member State (other than the Austria, Belgium, Denmark, Finland, France, Germany, Great Britain, Ireland, Italy, Luxembourg, Malta, the Netherlands, Norway, Spain and Sweden) that has implemented the Prospectus Regulation (EU) 2017/1129, together with any applicable implementing measures in any Member State, the "Prospectus Regulation") this communication is only addressed to and is only directed at qualified investors in that Member State within the meaning of the Prospectus Regulation. Exclusively for potential investors in Austria, Belgium, Denmark, Finland, France, Germany, Great Britain, Ireland, Italy, Luxembourg, Malta, the Netherlands, Norway, Spain and Sweden the 2019 Base Prospectus (EU) is made available on the Issuer’s website under www.21Shares.com. The approval of the 2019 Base Prospectus (EU) should not be understood as an endorsement by the SFSA of the securities offered or admitted to trading on a regulated market. Eligible potential investors should read the 2019 Base Prospectus (EU) and the relevant Final Terms before making an investment decision in order to understand the potential risks associated with the decision to invest in the securities. You are about to purchase a product that is not simple and may be difficult to understand. This document is not an offer to sell or a solicitation of an offer to buy or subscribe for securities of 21Shares AG. Neither this document nor anything contained herein shall form the basis of, or be relied upon in connection with, any offer or commitment whatsoever in any jurisdiction. This document constitutes advertisement within the meaning of the Swiss Financial Services Act and not a prospectus. Copies of the current Base Prospectus dated 13 November 2020 are available free of charge from the website of the Issuer. Subject to applicable securities laws, the Base Prospectus and the final terms of any product mentioned herein can be obtained from 21Shares AG on the website. Copies of this document may not be sent to jurisdictions, or distributed in or sent from jurisdictions, in which this is barred or prohibited by law. The information contained herein does not constitute an offer to sell or the solicitation of an offer to buy, in any jurisdiction in which such offer or solicitation would be unlawful prior to registration, exemption from registration or qualification under the securities laws of any jurisdiction.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

21SHARES BITCOIN CORE ETP 14,962 -0,43%
close

Derivate

Wells Fargo Rg 55,23 -0,32%
close

Populäre Aktien