Alstom will keine Dividende ausschütten

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Alstom

Der französische Industriekonzern Alstom S.A. (ISIN: FR0010220475) will auf der Aktionärsversammlung im Juli 2024 keine Dividende für das Geschäftsjahr 2023/24 vorschlagen, wie der Konzern am Mittwoch bei Vorlage der Halbjahreszahlen mitteilte. In diesem Jahr wurden für das Geschäftsjahr 2022/23 (endete am 31. März 2023) 0,25 Euro ausgeschüttet.
Im ersten Halbjahr, das am 30. September 2023 endete, betrug der Gewinn 1 Mio. Euro, nach einem Verlust von 21 Mio. Euro im Vorjahr, wie weiter berichtet wurde. Der Betriebsgewinn auf bereinigter Basis betrug 438 Mio. Euro (Vorjahr: 397 Mio. Euro). Der Umsatz lag bei 8,44 Mrd. Euro (Vorjahr: 8,05 Mrd. Euro). Organisch erzielte Alstom einen Umsatzzuwachs von 8,8 Prozent. Alstom hatte am 4. Oktober 2023 bereits vorläufige Zahlen veröffentlicht.
Alstom kündigte umfassende Kosteneinsparungen an, unter anderem sollen rund 1.500 Arbeitsplätze wegfallen.
Alstom mit Hauptsitz in Saint-Ouen-sur-Seine ist überwiegend in der Herstellung von Schienenfahrzeugen und -systemen tätig und beschäftigt rund 80.000 Mitarbeiter.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Alstom 15,01 0,00%
close

Populäre Aktien