Associated British Foods steigert die Dividende

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Associated British Foods

Das britische Unternehmen Associated British Foods PLC (ISIN: GB0006731235) wird eine Schlussdividende in Höhe von 33,1 Pence (ca. 38,2 Eurocent) an seine Aktionäre ausschütten. Im Vorjahr wurden 29,9 Pence als Schlussdividende ausbezahlt. Zusätzlich wird der Mutterkonzern von Primark eine Sonderdividende über 12,7 Pence ausbezahlen. Beide Zahlungen erfolgen am 12. Januar 2024 (Record day: 15. Dezember 2023).
Zusammen mit der Zwischendividende über 14,2 Pence, die bereits im Juli bezahlt wurde, beträgt die Gesamtdividende (inklusive Sonderdividende) für das letzte Geschäftsjahr damit 60 Pence (ca. 69,2 Eurocent) nach 43,7 Pence im Vorjahr. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 25,60 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 2,70 Prozent (inklusive Sonderdividende). ABF will auch eigene Aktien über 500 Mio. Pfund in den nächsten 12 Monaten zurückkaufen.
ABF gab am Dienstag auch die Ergebnisse für die 52 Wochen zum 16. September 2023 bekannt. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent auf 19,75 Mrd. Pfund. Auf Basis konstanter Wechselkurse lag der Anstieg bei 15 Prozent. Der Vorsteuergewinn kletterte um 25 Prozent auf 1,34 Mrd. Pfund. Der Ertrag je Aktie stieg von 88,6 Pence auf 134,2 Pence.
Associated British Foods mit Hauptsitz in Knightsbridge, London, ist in der Nahrungsmittelproduktion und im Einzelhandel tätig. Zu den Marken gehören Primark oder auch Mazola, Ovaltine und Twinings-Tee. Es werden rund 133.000 Mitarbeiter beschäftigt.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Associated British Foods 29,49 -0,71%
close

Populäre Aktien