Bilfinger erwirtschaftet mehr Umsatz und kündigt Dividende an

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Bilfinger I

Der Industriedienstleister Bilfinger SE (ISIN: DE0005909006) will der Hauptversammlung am 20. April 2023 eine Dividende von 1,30 Euro je Aktie vorschlagen, wie das im SDAX notierte Unternehmen am Dienstag in Mannheim mitteilte. Im Vorjahr erhielten die Aktionäre die Mindestdividende von 1,00 Euro sowie eine einmalige Sonderdividende von 3,75 Euro aus dem Verkauf der Beteiligung an Apleona, der ehemaligen Gebäudemanagement-Sparte von Bilfinger.
Die Ausschüttungsquote beträgt bezogen auf das bereinigte Konzernergebnis rund 60 Prozent und liegt daher in der oberen Bandbreite der Dividendenpolitik des Unternehmens. Bei einem derzeitigen Aktienkurs von 32,60 Euro entspricht die geplante Ausschüttung einer aktuellen Dividendenrendite von 3,99 Prozent.
Der Konzernumsatz wuchs im Geschäftsjahr 2022 auf Basis vorläufiger Zahlen organisch um 14 Prozent auf 4,31 Mrd. Euro (Vorjahr: 3,74 Mrd. Euro), wie Bilfinger am Dienstag weiter berichtete. Die Bruttomarge sank auf 10,1 Prozent (Vorjahr: 10,4 Prozent). Das operative Ergebnis (EBITA) reduzierte sich aufgrund von Sondereinflüssen wie dem Effizienzprogramm um 38 Prozent auf 75 Mio. Euro. Das Konzernergebnis fiel auf 28 Mio. Euro (Vorjahr: 130 Mio. Euro). Auf bereinigter Basis betrug das Konzernergebnis 82 Mio. Euro (Vorjahr: 89 Mio. Euro).
Bilfinger rechnet für 2023 mit einem Umsatz zwischen 4,3 und 4,6 Mrd. Euro. Die Profitabilität soll sich auf eine EBITA-Marge (2022: 1,8 Prozent / ohne Sondereinflüsse: 3,2 Prozent) von 3,8 bis 4,1 Prozent erhöhen. Das Unternehmen plant, bis zum Jahr 2024 eine EBITA-Marge von mindestens 5 Prozent zu erreichen. Mittelfristig, das heißt bis in drei bis vier Jahren, soll die EBITA-Marge weiter auf ein Niveau von 6 bis 7 Prozent gesteigert werden. Die Umsatzentwicklung soll in den nächsten Jahren das Marktwachstum übertreffen und bei durchschnittlich 4 bis 5 Prozent pro Jahr liegen.
Der Industriedienstleister Bilfinger mit Sitz in Mannheim beschäftigt rund 30.300 Mitarbeiter. Die Wurzeln der Bilfinger SE liegen in den drei traditionsreichen Baugesellschaften Grün & Bilfinger AG, Julius Berger Tiefbau AG und Berlinische Boden-Gesellschaft. Größter Einzelaktionär ist Cevian Capital mit rund 26,7 Prozent der Anteile.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Bilfinger I 48,80 0,00%
close

Populäre Aktien