Deutsche Telekom will die Dividende erhöhen

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom AG (ISIN: DE0005557508) will eine Dividende von 0,70 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2022 ausschütten. Für das Geschäftsjahr 2021 hatte die Deutsche Telekom eine Dividende von 0,64 Euro je Aktie gezahlt. Damit soll die Dividende des DAX-Konzerns um knapp 10 Prozent angehoben werden.
Beim derzeitigen Aktienkurs in Höhe von 19,60 Euro und auf Basis der geplanten Dividende liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 3,57 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 5. April 2023 statt.
Im dritten Quartal 2022 stieg der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8,8 Prozent auf 29,0 Mrd. Euro, wie am Donnerstag weiter berichtet wurde. Das bereinigte EBITDA AL wuchs gleichzeitig um 8,5 Prozent auf 10,5 Mrd. Euro. Der starke US-Dollar beeinflusste die berichteten Zahlen erheblich. Auf organischer Basis (ohne Einfluss von Veränderungen von Wechselkursen und Konsolidierungskreis) ergab sich ein Zuwachs von 0,5 Prozent beim Konzernumsatz und 0,7 Prozent beim bereinigten EBITDA AL.
Mit 1,6 Mrd. Euro lag der Konzernüberschuss um 77,5 Prozent über dem Wert aus dem Vorjahresquartal. Bereinigt um Sondereinflüsse betrug das Plus 83,6 Prozent und erreichte 2,4 Mrd. Euro. Die Deutsche Telekom hebt zum dritten Mal im laufenden Geschäftsjahr ihre Prognose für 2022 an. Auf organischer Basis soll das bereinigte EBITDA AL nun mehr als 37,0 Mrd. Euro betragen nach zuvor erwarteten rund 37,0 Mrd. Euro. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll jetzt mehr als 1,50 Euro betragen. Die ursprüngliche Prognose hatte bei mehr als 1,25 Euro gelegen.
Der deutsche Staat ist mit knapp 30 Prozent größter Aktionär der Deutschen Telekom. Der Konzern beschäftigte zum Ende des dritten Quartals 207.930 Mitarbeiter (Vorjahr: 216.265).
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Deutsche Telekom 20,26 -0,27%
close

Populäre Aktien