Coca-Cola erhöht die Dividende das 60. Jahr in Folge

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Coca-Cola Co Rg

Der Getränkekonzern Coca-Cola (ISIN: US1912161007, NYSE: KO) wird am 1. April 2022 eine Quartalsdividende von 44 US-Cents je Aktie an seine Aktionäre ausbezahlen (Record date ist der 15. März 2022). Damit steigert der Konzern die Dividendenausschüttung um 5 Prozent oder 2 US-Cents.
Der weltweit größte Softdrinkhersteller zahlt künftig auf das Jahr hochgerechnet 1,76 US-Dollar an seine Investoren. Dies entspricht beim aktuellen Kursniveau von 62,12 US-Dollar (Stand: 17. Februar 2022) einer derzeitigen Dividendenrendite von 2,83 Prozent. Das Unternehmen gibt damit die 60. jährliche Dividendenanhebung in ununterbrochener Folge bekannt. Seit dem Jahr 1920 erhalten die Aktionäre eine Dividende. Coca-Cola plant Aktienrückkäufe im Volumen von rund 500 Mio. US-Dollar, wie am Donnerstag weiter mitgeteilt wurde.
Im vierten Quartal 2021 stieg der Umsatz um 10 Prozent auf 9,5 Mrd. US-Dollar, wie bereits am 10. Februar berichtet wurde. Auf organischer Basis ergab sich ein Zuwachs um 9 Prozent. Im Jahr 2021 wurden 38,66 Mrd. US-Dollar Umsatz (Vorjahr: 33,01 Mrd. US-Dollar) bei einem Nettogewinn von 9,77 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 7,75 Mrd. US-Dollar) erzielt. Für das laufende Jahr 2021 wird ein organischer Umsatzanstieg Bereich von 7 bis 8 Prozent (non-GAAP) prognostiziert.
Die Aktie ist im Dow-Jones-Index gelistet und liegt dort seit Jahresbeginn 2022 mit 4,91 Prozent im Plus und die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 263,09 Mrd. US-Dollar (Stand: 17. Februar 2022).
Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Coca-Cola Co Rg 61,60 3,04%
close

Populäre Aktien