Credit Suisse plant Aktienrückkauf und schüttet zweite Tranche der Dividende aus

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: CS Group N

Das Schweizer Bankhaus Credit Suisse Group AG (ISIN: CH0012138530) plant die Wiederaufnahme des Aktienrückkaufprogramms im Umfang von bis zu 1,5 Mrd. Franken für das Jahr 2021, wobei für das Gesamtjahr 2021 ein Rückkauf von mindestens 1 Mrd. Franken erwartet wird.
Einer außerordentlichen Generalversammlung am 27. November 2020, die ohne persönliche Anwesenheit der Aktionäre stattfinden wird, soll die zweite Tranche der Dividende in Höhe von 0,1388 Franken vorgeschlagen werden. Die erste Tranche über ebenfalls 0,1388 Franken wurde bereits ausgeschüttet. Die Gesamtdividende für 2019 liegt bei 0,2776 Franken. Die Dividende für 2020 soll um 5 Prozent höher ausfallen, hierzu erfolgt eine kontinuierliche Bildung von Reserven, wie am Donnerstag berichtet wurde.
Credit Suisse erzielte im dritten Quartal einen Nettogewinn von 546 Mio. Franken, ein Rückgang um 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In den ersten 9 Monaten lag der Nettogewinn bei 3,02 Mrd. Franken (Vorjahr: 2,57 Mrd. Franken).
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

CS Group N 10,59 N.A.
close

Populäre Aktien