Airbus rutscht ins Minus und erhöht die Dividende

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Airbus Br Rg

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus SE (ISIN: NL0000235190) wird seinen Aktionären eine Dividende von 1,80 Euro je Anteilsschein für das Jahr 2019 auszahlen, wie Airbus am Donnerstag in Toulouse mitteilte. Im Vorjahr erhielten die Anteilsinhaber des MDAX-Konzerns 1,65 Euro. Somit wird die Ausschüttung um 9 Prozent angehoben.
Beim derzeitigen Aktienkurs von 131,80 Euro entspricht die Auszahlung einer aktuellen Dividendenrendite von 1,37 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 16. April 2020 in Amsterdam statt.
Der konsolidierte Konzernumsatz erhöhte sich im Jahr 2019 auf 70,5 Mrd. Euro nach 63,7 Mrd. Euro im Vorjahr. Der konsolidierte Auftragsbestand belief sich zum 31. Dezember 2019 auf 471 Mrd. Euro (Ende Dezember 2018: 460 Mrd. Euro). Insgesamt wurde eine Rekordzahl von 863 Zivilflugzeugen ausgeliefert (2018: 800 Flugzeuge).
Das bereinigte EBIT stieg um 19 Prozent auf 6,95 Mrd. Euro (2018: 5,83 Mrd. Euro). Unter dem Strich stand ein Verlust von 1,36 Mrd. Euro nach einem Gewinn von 3,05 Mrd. Euro im Jahr zuvor. Dies lag vor allem an Strafzahlungen wegen Korruptionsvorwürfen sowie Sonderbelastungen für den Militärtransporter A400M. Dadurch ergab sich ein Verlust je Aktie von 1,75 Euro nach einem Gewinn je Aktie von 3,94 Euro im Jahr 2018.
Airbus strebt für das Jahr 2020 die Auslieferung von rund 880 Zivilflugzeugen an. Der Konzern erwartet ein bereinigtes EBIT von rund 7,5 Mrd. Euro. Airbus beschäftigt rund 135.000 Mitarbeiter.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Airbus Br Rg 49,945 -1,57%
close

Populäre Aktien