EQS-News: Bechtle weiter auf Erfolgskurs: Wachstum bei Umsatz, Ergebnis und Cashflow

EQS

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Bechtle I

EQS-News: Bechtle AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Dividende
Bechtle weiter auf Erfolgskurs: Wachstum bei Umsatz, Ergebnis und Cashflow

15.03.2024 / 10:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Bechtle weiter auf Erfolgskurs:
Wachstum bei Umsatz, Ergebnis und Cashflow

 

  • Geschäftsvolumen steigt um 7,0 % auf 7,8 Mrd. 
  • Umsatz klettert um 6,5 % auf 6,4 Mrd. 
  • EBT erhöht sich um 6,8 % auf 374,5 Mio. 
  • EBT-Marge stabil auf 5,8 %
  • Operativer Cashflow mit 459,0 Mio. € auf Rekordniveau
  • Dividende soll auf 0,70 € steigen

 

Neckarsulm, 15. März 2024 – Die Bechtle AG wächst auch 2023 bei den wesentlichen Kennzahlen deutlich. Trotz einer dauerhaft angespannten gesamtwirtschaftlichen Lage konnte das größte deutsche IT-Systemhaus das Geschäftsvolumen um 7,0 % auf 7.793,6 Mio. € erhöhen. Auch der Umsatz wuchs deutlich um 6,5 % auf 6.422,7 Mio. €. Das Vorsteuerergebnis (EBT) konnte Bechtle um 6,8 % auf 374,5 Mio. € steigern. Die EBT-Marge hielt sich stabil auf dem hohen Vorjahresniveau von 5,8 %. Zum 31. Dezember 2023 beschäftigte Bechtle 15.159 Mitarbeitende, das sind 1.113 Menschen mehr als im Vorjahr.

 

Bechtle stärkte über insgesamt sieben internationale wie auch nationale Akquisitionen die Marktpräsenz in Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz, Spanien, Frankreich sowie Deutschland und erweiterte das Portfolio durch attraktive Zukunftsthemen wie Künstliche Intelligenz. „Vor allem mit Blick auf die große Unsicherheit über die weitere gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland, aber auch in unseren übrigen europäischen Märkten haben wir uns bemerkenswert gut behauptet. Dass es uns gelungen ist, erneut stärker als der Markt zu wachsen und damit Marktanteile zu gewinnen, spricht für die Resilienz unseres Geschäftsmodells“, sagt Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.

 

Digitalisierung setzt Impulse im Servicegeschäft

Besonders erfreulich entwickelte sich das serviceorientierte Segment IT-Systemhaus & Managed Services. Hier stieg der Umsatz um 13,5 % auf 4.290,1 Mio. € an. Auch organisch war die Wachstumsrate mit 11,7 % zweistellig. Unter anderem Projekte zur Konzeption, Implementierung und zum Betrieb von Multi-Cloud-Architekturen zeigten eine hohe Nachfrage, ebenso wie die begleitenden Services rund um die Netzwerkinfrastruktur und IT-Security. Das zeigt sich auch auf der Ergebnisseite. Das EBIT stieg um 14,4 % auf 259,7 Mio. €. Die EBIT-Marge erhöhte sich von 6,0 % auf 6,1 %. Bechtle baute 2023 vor allem das Geschäft mit öffentlichen Auftraggebern und mit großen, international aufgestellten Großkunden deutlich aus.

 

Investitionszurückhaltung im Mittelstand

Der Umsatz im Segment IT-E-Commerce ging um 5,1 % auf 2.132,7 Mio. € zurück. Insbesondere mittelständische Kunden haben vor dem Hintergrund der angespannten gesamtwirtschaftlichen Lage im gesamten Jahresverlauf Projekte rund um die Erneuerung ihrer klassischen IT-Infrastruktur, vor allem im Bereich der Arbeitsplatzausstattung verschoben. Diese Geschäfte sind im Segment IT-E-Commerce besonders stark vertreten. Auch das EBIT ging leicht um 4,5 % zurück, die EBIT-Marge lag mit 5,7 % allerdings konstant auf Vorjahresniveau.

 

Mitarbeiterzuwachs auch durch Akquisitionen

Die Zahl der Mitarbeitenden an den europaweit über 120 Standorten erhöhte sich zum 31. Dezember 2023 um 1.113 Personen beziehungsweise 7,9 %. Mit 554 Menschen kam fast die Hälfte der neuen Kolleginnen und Kollegen über Akquisitionen zu Bechtle. Ohne Akquisitionen hätte der Zuwachs bei den Mitarbeitenden bei 4,0 % gelegen. „Im Kontext der herausfordernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben wir uns bei Bechtle bewusst entschieden, bei Neueinstellungen nur ein moderates Wachstum vorzusehen. Das betrifft aber ausdrücklich nicht unser Engagement bei der Ausbildung“, so Dr. Thomas Olemotz. Seit jeher hat Bechtle einen Fokus auf die Ausbildung junger Menschen. Zum 31. Dezember 2023 betrug die Zahl der Auszubildenden 842, die Ausbildungsquote in Deutschland ist von 6,6 % im Vorjahr auf nun 6,8 % gestiegen.

 

Operativer Cashflow stark verbessert

Der operative Cashflow lag im Geschäftsjahr 2023 bei 459,0 Mio. € (Vorjahr: 116,7 Mio. €) und erreichte mit diesem beeindruckenden Anstieg einen neuen Rekordwert. Vor allem bei den Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, aber auch beim Abbau der Vorräte konnte Bechtle spürbare Verbesserungen erzielen. Auch der Free Cashflow hat sich mit einem Wert von 151,2 Mio. € trotz der erhöhten Auszahlungen für Akquisitionen sehr positiv entwickelt.

 

Vierzehnte Dividendenerhöhung in Folge

Bechtle verfolgt seit dem Börsengang eine auf Kontinuität und Verlässlichkeit ausgerichtete Dividendenpolitik. Vor diesem Hintergrund schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung eine Erhöhung der Dividende auf 0,70 € je Aktie vor. Dies entspricht einer Steigerung von 7,7 % gegenüber dem Vorjahreswert (0,65 € je Aktie) und wäre damit die vierzehnte Erhöhung in Folge. Die Ausschüttungsquote liegt, gemessen am Konzernergebnis nach Steuern, bei 33,2 % (Vorjahr: 32,6 %).

 

Positiver Ausblick in herausfordernden Zeiten

Für 2024 haben sich die Prognosen für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung zu Jahresbeginn eingetrübt. Nach wie vor sind die konjunkturellen Unsicherheiten sehr hoch. Die Aussichten für den IT-Markt sind allerdings etwas besser. So prognostiziert der Branchenverband Bitkom für Deutschland ein Wachstum von 6,1 %. Zum einen treibt der technologische Fortschritt die Investitionen in Digitalisierung voran. Zum anderen können auch Ersatzinvestitionen in der IT nicht dauerhaft aufgeschoben werden. Daher ist der Vorstand der Bechtle AG trotz der herausfordernden Rahmenbedingungen optimistisch und geht für 2024 erneut von einer überdurchschnittlichen Geschäftsentwicklung im Vergleich zum Gesamtmarkt aus. Geschäftsvolumen, Umsatz und Ergebnis sollen deutlich steigen, die EBT-Marge in etwa auf Vorjahresniveau liegen. „Die wirtschaftliche Anspannung zu Jahresbeginn 2024 ist deutlich spürbar. Wir gehen aber davon aus, dass sich die gesamtwirtschaftliche Lage im Jahresverlauf und insbesondere in der zweiten Jahreshälfte sukzessive verbessern wird. Damit sollte auch die Investitionsbereitschaft unserer mittelständischen Kunden wieder zunehmen. Wir haben mehr als einmal bewiesen, dass wir auch in herausfordernden Zeiten profitabel wachsen können“, so Dr. Thomas Olemotz.

 

Bechtle Kennzahlen Geschäftsjahr 2023

 

    2023 2022 +/-
Geschäftsvolumen Tsd. € 7.793.647 7.285.700 +7,0%
Umsatz Tsd. € 6.422.743 6.028.175 +6,5%
  Deutschland Tsd. € 3.996.199 3.731.733 +7,1%
  International Tsd. € 2.426.544 2.296.442 +5,7%
  IT-Systemhaus & Managed
  Services
Tsd. € 4.290.080 3.780.3481 +13,5%
  IT-E-Commerce Tsd. € 2.132.663 2.247.8271 -5,1%
EBIT Tsd. € 382.296 355.425 +7,6%
  IT-Systemhaus & Managed
  Services
Tsd. € 259.713 227.038 +14,4%
  IT-E-Commerce Tsd. € 122.583 128.387 -4,5%
EBIT-Marge % 6,0 5,9  
EBT Tsd. € 374.477 350.487 +6,8%
EBT-Marge % 5,8 5,8  
Ergebnis nach Steuern Tsd. € 265.512 251.118 +5,7%
Unverwässertes Ergebnis
je Aktie
2,11 1,99 +5,7%

1 Werte angepasst

 

    31.12.2023 31.12.2022 +/-
Operativer Cashflow Tsd. € 459.031 116.651  
Liquidität2 Tsd. € 465.756 289.590 +60,8%
Eigenkapitalquote % 45,8 44,6  
Mitarbeitende   15.159 14.046 +7,9%

2 inkl. Geld- und Wertpapieranlagen

***

Der integrierte Geschäftsbericht 2023 steht unter bechtle.com/finanzberichte als Download für Sie bereit.

Zudem finden Sie unter reports.bechtle.com/geschaeftsbericht/2023 den Online-Geschäftsbericht.

 

Über Bechtle:

Bechtle ist mit über 100 IT-Systemhäusern nah bei den Kunden und zählt mit IT-E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zu den führenden IT-Unternehmen in Europa. Bechtle verfügt zudem über ein weltweites Netzwerk an Partnern, das die Anforderungen global agierender Kunden erfüllt.

Gegründet 1983, beschäftigt die Bechtle Gruppe mit Hauptsitz in Neckarsulm derzeit über 15.000 Mitarbeitende. Die mehr als 70.000 Kunden aus Industrie und Handel, dem Public Sector sowie dem Finanzmarkt begleiten wir bei ihrer digitalen Transformation und bieten herstellerübergreifend ein lückenloses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb. Bechtle ist im MDAX und im TecDAX notiert. 2023 lag der Umsatz bei 6,42 Mrd. €. Mehr unter: bechtle.com

 

Kontakt

Investor Relations Unternehmenskommunikation/Presse
Martin Link Sabine Brand
martin.link@bechtle.com sabine.brand@bechtle.com
Tel.: +49 7132 981-4149 Tel.: +49 7132 981-4115

 



15.03.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Bechtle AG
Bechtle Platz 1
74172 Neckarsulm
Deutschland
Telefon: +49 7132 981-0
Fax: +49 7132 981-8000
E-Mail: ir@bechtle.com
Internet: bechtle.com
ISIN: DE0005158703
WKN: 515870
Indizes: MDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1859047

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1859047  15.03.2024 CET/CEST

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Bechtle I 45,84 -1,33%
close

Populäre Aktien