Japanische Aktien attraktiv

Clemens W. Bertram, UBS Asset Management
Clemens W. Bertram / Bild: UBS Asset Management
Wir veröffentlichen monatlich die Haussicht unseres Asset Allocation Teams auf die verschiedenen Asset-Klassen. Darunter vor allem die Ampelgrafik „Attraktivität der Anlageklassen - hier mit dem Ausschnitt auf Aktien:
Was besonders auffällt ist die gute Bewertung von unter anderem japanischen Aktien. Wir beurteilen japanische Aktien nach wie vor positiv, obwohl kurzfristig Gegenwind aufgekommen ist. Der Grund dafür liegt in der Abschwächung des globalen Wachstums. Wir sind der Meinung, dass geringere politische Unsicherheiten und laufende Strukturreformen höhere Preismultiplikatoren unterstützen. Eine solide zugrunde liegende Binnenkonjunktur deutet darauf hin, dass die Aussichten für das Gewinnwachstum stärker sind als es die Märkte derzeit einrechnen.

Chinesische Rentenmärkte im Aufwind

Ebenso bleiben die Einschätzungen von UBS Asset Management in Bezug auf chinesische Anleihen positiv. Unter den zehn größten Rentenmärkten weltweit haben chinesische Anleihen die höchsten Nominalrenditen und in den letzten fünf und zehn Jahren die höchsten risikoadjustierten Renditen dieser Gruppe erzielt. Aus jetziger Sicht wird sich der chinesische Anleihenmarkt aller Voraussicht nach in den kommenden fünf Jahren verdoppeln.
Clemens W. Bertram ist Head Wholesale Client Coverage Germany & Eastern Europe bei UBS Asset Management