Gedanken zum »Tag der Aktie«

Von Marile Glöcklhofer
Bild: Aktion pro Aktie - Befragung

Deutschlands größte Direktbankenstudie trägt den Titel »Gute Geldanlage fängt im Kopf an – Schluss mit den Vorurteilen gegenüber Aktien!«
 
Das ist Wasser auf unsere Mühlen. Wir von der Börse München möchten das doppelt und dreifach unterstreichen. Vorstände der comdirect Bank, der Consorsbank, der DAB Bank und der ING-DiBa möchten mit der »Aktion pro Aktie« nach eigenen Worten »einen Umdenkprozess anstoßen, um einen vorurteilsfreien und aufgeklärten Umgang mit dem Thema Aktie zu fördern«.

Sind Aktien nur für Reiche?

Die Marktforschungsstudie mit der Befragung von 2.009 Personen ergab:
 
»Ich will gut leben« sagen 49 Prozent der Befragten.
»Ich will für morgen vorsorgen« sagen 41 Prozent der Befragten.
 
Häufig mit Onlineschnäppchen befassen sich 34 Prozent der Teilnehmer.
Häufig mit Sparen und Geldanlage befassen sich 9 Prozent der Teilnehmer.
 
51 Prozent der Personen sagen: »Aktien sind nur etwas für Reiche«.
61% der Personen sagen: »An Aktien verdienen vor allem die Banken«.

Es gibt noch viel zu tun

Unser Resümee: Auch nach dem erfolgreichen Börsentag München, unseren Privatanleger-Seminaren und zahlreichen Börsenfahrten, (um nur einige unserer Aktivitäten zu nennen), gibt es noch sehr viel zu tun. Wir dürfen und werden nicht nachlassen, die Aktie als unerlässliche Form der Geldanlage zu fördern und weiter für sie zu werben. Für uns ist jeder Tag ein Tag der Aktie!