Allianz oder Apple - was an der Börse München am meisten gehandelt wird

Ulrich Meixner, Börse München
Ulrich Meixner / Bild: Börse München/Killius
Das erste Quartal 2017 war nichts für schwache Anlegernerven. Die Nachwirkungen der Brexit-Entscheidung und der neue US-Präsident Donald Trump sorgten immer wieder für heftige Ausschläge an den Börsen. Die Parlamentswahl in den Niederlanden und die seinerzeit bevorstehende Präsidentschafts-Wahl in Frankreich mit der Furcht vor weiteren Ausstiegsszenarien aus der EU hielten Bürger wie Anleger gleichermaßen in Atem – die Börsen hatten zwar kurze, aber dafür viele Beine der Politik.
 
Der Börsentrend wies in den ersten drei Monaten 2017 allerdings weiterhin eindeutig nach oben und der Dax legte um immerhin 7,2 Prozent zu. In Zeiten anhaltender Zinslosigkeit ein mehr als respektables Ergebnis und ein Hinweis darauf, dass die Optimisten unter uns das Sagen haben.
 
Wie hat sich der Handel an der Börse München im ersten Quartal 2017 entwickelt? Insgesamt wurden deutlich mehr Wertpapiere gehandelt als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Bei Aktien waren es nach Umsätzen 22 Prozent mehr, bei ETFs waren es sogar 65 Prozent! Die interessantere Frage ist jedoch, welche Aktien wurden am meisten gehandelt?

DAX-Werte sind auch in München beliebt

An der Spitze der meistgehandelten Aktien lagen, und das ist keine Überraschung, Dax-Werte. Allianz, Daimler und Siemens führten die zwanzig meistgehandelten Aktien an der Börse München im ersten Quartal 2017 an. Der Dauerspitzenreiter BASF kam dieses Mal „nur“ auf Position  4, wobei die Handelsumsätze dieser vier Gesellschaften dicht beieinander liegen. An fünfter Stelle findet sich mit Apple der erste ausländische Wert, dann folgen mit der Deutschen Bank, SAP, Münchner Rück, Volkswagen und Bayer auf den Positionen sechs bis zehn aber ausschließlich weitere Dax-Konzerne.
 
Auf Rang 11 bis 20 haben es außer den Dax-Konzernen Commerzbank (Platz 11), E.ON (12) und BMW (16) auch noch Aurelius (13), sowie Nordex (18) und Endor (20) geschafft. Legen Anleger in Deutschland also ganz überwiegend in deutsche Werte an? Nein, denn neben Apple findet sich auf Position 14 Nestle, gefolgt von der Électricité de France (15), Berkshire Hathaway (17) und Royal Dutch (19).

Das Bundesland Bayern spielt nicht die erste Geige

Und noch eine kurze Antwort auf die Frage, ob denn nun besonders viele bayerische Werte an der Börse München gehandelt werden. Ja und nein. Ja, denn Bayern spielt nun einmal bei DAX-Unternehmen ganz vorne in der Liga mit, Champions League eben. Und nein, denn unter den zwanzig meistgehandelten Wertpapieren finden sich nur sechs bayerische Unternehmen und sogar nur vier der immerhin acht bayerischen DAX-Titel! Weder Adidas, noch Infineon, weder ProSiebenSat.1 noch Fresenius Medical Care, das den rechtlichen Sitz tatsächlich im bayerischen Hof hat, finden sich auf den vorderen Plätzen. Und nimmt man Siemens, das neben München auch Berlin als Firmensitz angibt und der Hauptstadt damit zu einem DAX-Konzern verhilft, hinzu, dann kommt Bayern sogar auf neun Dax-Konzerne. Dabei zählten Adidas mit einer Rendite von 18,7 Prozent und Infineon mit 16 Prozent zu den Kurs-Gewinnern des ersten Quartals im DAX.
 
Telekom & IT, Chemie & Pharma, Banken & Versicherungen sowie Industriewerte liegen im Branchenfokus der Anleger ganz vorne, des Deutschen eigentlich liebstes Kind, die Autobranche, folgt erst danach.

Immobilien fürs Depot

Bei Fonds achteten die Anleger auf eine breite Diversifizierung und Sicherheit und investierten in Betongold: Unter den fünf meistgehandelten Fonds finden sich vier, die auf Immobilien abzielen: Der Hausinvest (Platz 1), der Grundbesitz Europa (2), sowie die DEKA-Fonds ImmobilienEuropa (4) und ImmobilienGlobal (5). Nur der DEKA DividendenStrategie-Fonds konnte sich dazwischen auf Rang zwei behaupten. Bei den passiv gemanagten ETFs lag mit großem Abstand ein ETF auf den MSCI World von ComStage an erster Stelle der Anlegergunst, gefolgt von einem Themen-ETF zu Robotik, einem weiteren MSCI-World ETF von db x-trackers sowie einem ETF in Hochzinspapiere von PIMCO und einem auf den DAX, ebenfalls von der Deutsche Bank-Tochter x-trackers. Bei ETCs wiederum liegen Edelmetalle an erster Stelle: Gold, Silber und Platin.

Breit gestreute Anlegerinteressen

Etwas über die Hälfte aller gehandelten Aktien (nach Handelsumsatz) bezog sich dabei auf deutsche Unternehmen (51 Prozent) und immerhin 21 Prozent auf Unternehmen aus den USA, der Rest von 27 Prozent verteilte sich schließlich auf Unternehmen aus anderen Ländern. 
 
Werden denn ausschließlich DAX-Aktien und große Gesellschaften aus dem Ausland gehandelt? Braucht es das breite Angebot an Aktien und anderen Wertpapieren eigentlich gar nicht, das die Börse München bietet, insgesamt fast 20.000 Titel? Doch, denn die Anleger schätzen diese große Auswahl durchaus, immerhin wurden im ersten Quartal 3.179 verschiedene Aktien gehandelt – 8 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum. Dazu kamen 1.192 unterschiedliche Fonds, 696 ETPs und 1.800 Anleihen! Die Qual der Wahl schreckt die Anleger also nicht, sondern motiviert sie vielmehr. Und über die praktischen Aktien-, Anleihen-, Fonds- und ETF-Finder auf der Website der Börse München können sich die Anleger die für sie jeweils besten Angebote schnell und einfach nach individuellen Kriterien aussuchen.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Nestle N 90,43 0,24%
close

Populäre Aktien

Deutsche Bank 11,822 -0,71%
close

Populäre Aktien

BMW 98,84 0,06%
close

Populäre Aktien

ENDOR I 20,70 0,00%
close

Populäre Aktien

Fresenius Med Care 60,90 -0,72%
close

Populäre Aktien

Infineon Technologies 38,07 -1,64%
close

Populäre Aktien

Daimler 73,81 -1,19%
close

Populäre Aktien

SAP 119,98 -0,02%
close

Populäre Aktien

Siemens 144,04 0,78%
close

Populäre Aktien

Deka-ImmobilienGlobal 51,93 0,52%
close

Populäre Aktien

Volkswagen I 264,60 -0,82%
close

Populäre Aktien

Münchener Rück 272,00 -0,18%
close

Populäre Aktien

UC DAX 15.816,69 0,28%
close

Populäre Aktien

grundbesitz europa RC 37,60 0,00%
close

Populäre Aktien

hausInvest 41,55 0,00%
close

Populäre Aktien

Deka-ImmobilienEuropa 47,066 0,02%
close

Populäre Aktien

Nordex 13,80 -1,00%
close

Populäre Aktien

Aurelius 29,22 -0,27%
close

Populäre Aktien

adidas 253,85 -0,12%
close

Populäre Aktien

BASF 67,48 -0,31%
close

Populäre Aktien

Bayer 51,51 0,00%
close

Populäre Aktien

Commerzbank 7,434 0,99%
close

Populäre Aktien

Deka-DividendenStrategie CF (A) 188,67 -0,30%
close

Populäre Aktien

E.ON SE 12,104 -1,09%
close

Populäre Aktien

ProSieben SAT.1 Media SE 14,185 -1,32%
close

Populäre Aktien

EDF 8,35 -1,51%
close

Populäre Aktien

Royal Dutch Shell-A 22,53 1,17%
close

Populäre Aktien

PIMCO Short-Term High Yield Corporate Bond Index UCITS ETF (EUR Hedged) Inc 82,50 0,00%
close

Populäre Aktien

L&G ROBO Global® Robotics and Automation UCITS ETF 22,53 -1,36%
close

Populäre Aktien

Xtrackers MSCI World Swap UCITS ETF 1C 81,532 -0,97%
close

Populäre Aktien

Xtrackers DAX UCITS ETF 1C 150,22 -0,46%
close

Populäre Aktien

Lyxor MSCI World (LUX) UCITS ETF 77,75 0,13%
close

Populäre Aktien

Apple 150,04 -0,11%
close

Populäre Aktien

Berkshire Hathaway B 279,00 -1,57%
close

Populäre Aktien