China: Ist das Schlimmste vorüber?

Truman Du, Nikko Asset Management
Truman Du / Bild. Nikko Asset Management
In China könnte das Schlimmste des Covid-19-Ausbruchs vorbei sein. Wir erwarten, dass sich die Wirtschaft in den kommenden Monaten allmählich erholen wird:
  • China hat die Covid-19-Epidemie schneller und wirksamer eingedämmt, als wir erwartet haben. Die Zahl der Infektionsfälle war in den letzten Wochen rückläufig; die Gefahr einer landesweiten Covid-19-Epidemie scheint abgewendet. Chinas Markt beurteilen wir nun nicht mehr negativ, sondern neutral.
  • Die meisten Unternehmen in China dürften ihren Betrieb wieder aufgenommen haben, und wir erwarten, dass sich die wirtschaftlichen Aktivitäten in den kommenden Monaten allmählich erholen und ab Mai oder Juni wieder Normalität herrschen wird. Unserer Ansicht nach wird die chinesische Regierung weiterhin geld- und fiskalpolitische Maßnahmen ergreifen, um die Wirtschaft durch Infrastrukturmaßnahmen und Konsumförderung anzukurbeln.
  • Nichtsdestotrotz könnte die weltweite Ausbreitung des Virus ein Risiko für Chinas Konjunktur darstellen. Die ausländische Nachfrage nach chinesischen Waren und Dienstleistungen könnte in den nächsten Monaten aufgeschoben oder unterbrochen werden. Daher wird erwartet, dass die chinesische Regierung zur Absicherung den Binnenkonsum antreiben wird.
  • Alles in allem könnte das Schlimmste bezüglich des Covid-19-Ausbruchs in China vorbei sein. Der chinesische Aktienmarkt wird durch verbesserte Fundamentaldaten und reichlich Liquidität unterstützt werden. Angesichts der Pläne Chinas, den Bau "neuer Infrastruktur" zu beschleunigen, einschließlich 5G-Netzen, intelligenten Netzen und anderen, dürften sich Technologieaktien in naher Zukunft immer überdurchschnittlich entwickeln, da sie am meisten von den Anreizen und der starken Nachfrage nach "kontaktlosen" Dienstleistungen profitieren werden.
  • In naher Zukunft werden wir möglicherweise Bestände aus dem traditionellen Infrastrukturbau ausweiten, da wir glauben, dass weitere Anreize auf den Weg gebracht werden und die chinesische Regierung die Beschäftigung durch rege Bautätigkeit fördern möchte. Aktien, die im Zusammenhang mit Baumaterialien, Maschinen und Schwerlastwagen stehen, könnten weitere Ziele sein.
  • In der Zwischenzeit halten wir unsere Übergewichtung in Technologieaktien aufrecht, die die Hauptprofiteure des Aufbaus "neuer Infrastruktur" und der "kontaktlosen" Dienstleistungen sein werden. Aktien aus den Bereichen Elektrofahrzeuge, Medien und Gesundheitswesen sind ebenfalls auf unserem Radar; einige dieser Titel könnten wir während der Marktkorrektur kaufen.
Truman Du ist Senior Portfolio Manager von Nikko AM