Robo Advisory auf der Überholspur

Jan Enno Einfeld, comdirect
Jan Enno Einfeld / Bild: comdirect
Robo Advisory, das digitale Assetmanagement, ist ein Megatrend bei der Geldanlage, der aktuell viele Banken bewegt – und natürlich auch comdirect als einen der führenden Anbieter auf dem Markt. Die Robo Advisory Tools von heute bauen auf Algorithmen, die auf individuelle Anlagewünsche von Kunden je nach Anlagetyp automatisiert eingehen und ihnen zu niedrigen, transparenten Kosten ein für sie individuell zusammengestelltes Portfolio anbieten.
 
Als wir 2009 mit „Anlageberatung PLUS“ ein Angebot des digitalen Assetmanagements am Markt etabliert haben, waren wir wahrscheinlich damit die ersten in Deutschland, die etwas anboten, was heute vielfach Robo Advisory genannt wird. Und in 2014 legten wir mit dem comdirect AnlageAssistenten nach, ein Tool für den selbstbestimmten Anleger. Die aktuellen Entwicklungen zeigen: Die Richtung, in die wir uns seit Jahren bewegen, war schon immer richtig und ist heute zukunftsweisender denn je. Jetzt, 2017, steht comdirect bereits mit einem nochmals deutlich weiterentwickelten Angebot in den Startlöchern: für Selbstentscheider, die das Heft selbst in die Hand nehmen, für Validierer, die bei der Geldanlage an die Hand genommen werden möchten, und für Delegierer, die es begrüßen, ihre Geldanlage komplett abzugeben in die Hände ihres Finanzdienstleisters.

Finanzgeschäfte werden immer digitaler

Doch fangen wir von vorne an: Wo kommt Robo Advisory her und worin gründet der sprunghafte Erfolg? Der Trend schwappte aus den USA zu uns nach Europa herüber. Die weltweit führenden Robo Advisor stammen von US-amerikanischen Firmen. Wenn wir uns die Entwicklung in der Geldanlage der vergangenen zehn Jahre anschauen, und das nicht nur in den USA, sondern weltweit, sind die Kernschlüsse, die wir daraus ziehen können, eindeutig: Finanzgeschäfte werden immer digitaler und flexibler erledigt. Kunden erwarten den Zugriff auf ihre Finanzen von überall und zu jeder Zeit. Robo Advisory trifft also die Bedürfnisse moderner Anleger.

Wachsende Bereitschaft zu digitaler Geldanlage

Eine McKinsey Umfrage (Multichannel Survey) von 2016 zeigt, dass im Vergleich zu der gleichen Umfrage von 2013 bereits rund die Hälfte mehr Leute die Bereitschaft zur Nutzung von digitaler Geldanlage haben. Und Branchenkenner wie Markus Jordan (EXtra-Magazin) schätzen, dass in Deutschland das Anlagevolumen bei Robo Advisory Tools jeden Monat um 20 bis 30 Mio. Euro wächst. Laut Jordan kommt der Robo-Advisor-Markt in Deutschland heute auf ein Anlagevolumen von 662 Mio. Euro.

Professionelles Anlagemanagement

Das Wachstum verwundert mich überhaupt nicht, denn die aktuelle Ausgangssituation ist klar: Keine Rendite und sogar Negativzinsen auf klassischen Geldanlageformen bei vielen Banken, grundsätzlich ein schwieriges Marktumfeld – der Zeitpunkt für den Einstieg in den Handel und die Anlage in Wertpapiere ist heute günstiger denn je. Wichtig dabei: Robo Advisory ermöglicht professionelles Anlagemanagement auch für Normalvermögende. Innovationen brauchen in Deutschland ja bekanntermaßen länger, um gesellschaftlich tragfähig zu werden, doch die Deutschen merken jetzt offenbar: Das digitale Assetmanagement ist die passende Antwort auf die aktuelle Finanzsituation.

Der Markt muss gemacht werden

Das Angebot dafür ist vorhanden und wächst stetig. In Deutschland gibt es zahlreiche neue Anbieter von Geldanlagelösungen; ein Blick auf die Fintech-Landkarte genügt, um sich ein Bild davon zu machen. Der Markt wächst dramatisch. Natürlich spielen auch FinTechs da eine ganz wichtige Rolle. Es gibt viele gute Anwenderoberflächen, doch klar ist auch: Letzten Endes fehlen wirkliche seriöse Banken und profunde Investmentansätze. Hier stehen wir bei comdirect als etablierte Bank mit unserer Erfahrung und unserer breiten Kundenbasis in der Pflicht. Und wir sagen: Der Markt muss gemacht werden. Wir machen also aus der Pflicht eine Kür.

Keine Konkurrenz zu FinTechs

Für uns existiert dabei keine Konkurrenzdiskussion mit FinTechs, wir sehen das vielmehr als eine gemeinsame Aufgabe an. Nicht umsonst laden wir jährlich zu einem Barcamp und einen Collabothon ein, bei denen Externe mit uns zusammen kommen und gemeinsam Ideen entwickeln, um das Banking von morgen zu ändern. Und ins unserer Start-Up Garage, unserem Corporate Accelerator, nehmen wir Gründer mit vielversprechenden Ideen bereits in der allerfrühsten Phase auf. Was ich damit sagen will: Grundsätzlich sind wir immer auf der Suche nach Ansätzen, wie wir unseren Kunden auf smarte Weise ihre Finanzgeschäfte verbessern und vereinfachen können. Im Fokus steht für uns immer der Nutzer mit seinen Bedürfnissen. Das ist beim Thema Geldanlage mit Blick auf Robo Advisory genau so – und deshalb starten wir auch schon sehr bald mit unserem eingangs erwähnten weiterentwickelten, digitalen Assetmanagement.
Jan Enno Einfeld ist Leiter Investing bei der comdirect und Gastautor im Blog der comdirect bank-neu-denken.de.