Bereit für den Jahresendspurt

Werner W. Rehmet, MyDividends
Werner W. Rehmet / Bild: MyDividends
Die internationalen Aktienmärkte befinden sich derzeit in einem freundlichen Stimmungsmodus. Auch für Investoren in Dividendenwerte zeichnet sich ein guter Jahrgang ab. Verlass ist vor allem auf die Dividendenaristokraten.
Der deutsche Aktienindex DAX ist aktuell nur noch rund 450 Punkte von seinem Allzeithoch bei 13.597 Punkten im Januar 2018 entfernt. Neue Höchststände sehen wir an der Wall Street schon seit längerem. Die Stimmung an den weltweiten Börsen ist insgesamt positiv und dies obwohl Dauerthemen wie der anhaltende Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie der Brexit unverändert wie ein Damoklesschwert über den Märkten schweben. Allerdings rechnen Börsianer mit einer Einigung zwischen China und den USA, egal wann diese kommen wird.
 
Die jüngste Berichtssaison in den USA (zum dritten Quartal) verlief ebenfalls positiv. Die Gewinne je Aktie lagen zwar leicht unter dem Vorjahresniveau, allerdings waren die Prognosen im Vorfeld teilweise deutlich schlechter. Man muss auch berücksichtigen, dass die Firmen vor 1 Jahr noch von der US-Steuerreform profitierten. Insofern waren die diesjährigen Quartalsergebnisse sehr bemerkenswert. In Summe ist die Erwartungshaltung der Investoren weiterhin sehr hoch. Hinzu kommt, dass zahlreiche Börsianer auf eine historisch betrachtet freundliche Börsenentwicklung zum Jahresende setzen. Doch Vorsicht – im letzten Jahr waren die Aktienmärkte im vierten Quartal von heftigen Turbulenzen geprägt.

Dividendenaristokraten liefern

Auf jeden Fall gab es in den vergangenen Wochen wieder zahlreiche Nachrichten von Firmen, die ihre Dividende gesteigert haben. Hierzu zählen vor allem Unternehmen, die seit vielen Jahren fast schon stoisch ihre Ausschüttung anheben. So gab der amerikanische Medizintechniker Becton, Dickinson and Company Ende November eine Anhebung der Quartalsdividende um 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorquartal (77 Cents) auf 79 US-Cents bekannt. Mit dieser Steigerung hatte der Konzern die Dividende das 48. Jahr in ununterbrochener Folge erhöht. Damit zählt Becton Dickinson zu den Dividendenaristokraten – das sind Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren die Dividende jedes Jahr erhöhen.
 
Becton Dickinson and Company ist 1897 gegründet worden und hat den Firmensitz in Franklin Lakes im US-Bundesstaat New Jersey. Zu den Produkten zählen medizinische Einmalartikel, Gerätesysteme und Reagenzien. Im Fiskaljahr 2019 (30. September) wurde ein Umsatz von 17,29 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet. Dies war ein Plus von 8,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (15,98 Mrd. US-Dollar). Auf bereinigter Basis stieg der Umsatz um 5,1 Prozent, wie der Konzern am 5. November 2019 berichtete.
 
Der amerikanische Lebensmittelkonzern Hormel Foods Corporation steigerte seine Quartalsdividende Ende November um 11 Prozent auf 23,25 US-Cents je Aktie. Die Auszahlung der nächsten Dividende erfolgt am 18. Februar 2020 (Record day: 13. Januar 2020). Insgesamt zahlt der Nahrungsmittelhersteller aus Austin im US-Bundesstaat Minnesota damit bereits die 366. Quartalsdividende in Folge.
 
Seit dem Börsengang im Jahr 1928 schüttet das Unternehmen eine Dividende aus. Während der letzten 54 Jahre wurde die Dividendenzahlung jedes Jahr erhöht. Damit zählt Hormel Foods ebenfalls zu den Dividendenaristokraten. Hormel Foods ist bekannt als Produzent von Frühstücksfleisch der Marke Spam. Der Konzern wurde 1891 von George A. Hormel, einem Sohn deutscher Immigranten, gegründet. Zu den weiteren Produkten zählen Applegate, Jennie-O oder auch Skippy.
 
Der amerikanische Mischkonzern Emerson Electric hatte Anfang November seine Dividende das 63. Jahr in Folge erhöht. 1956 startete Emerson mit der Ausschüttung einer Dividende. Seitdem erfolgte jedes Jahr eine Anhebung. Gegründet wurde Emerson Electric 1890 von den Schotten Charles und Alexander Meston. Der Konzern stellt Elektromotoren, Ventilatoren oder auch Kühlsysteme und Klimageräte her. Bereits im Februar steigerte Coca-Cola die Dividendenausschüttung um 2,6 Prozent auf 1,60 US-Dollar Jahresdividende. Das Unternehmen gab damit die 57. jährliche Dividendenanhebung in ununterbrochener Folge bekannt. Seit dem Jahr 1920 erhalten die Aktionäre eine Dividende.

Nike und Starbucks wandeln auf den Spuren der Aristokraten

Der Sportartikelhersteller Nike steigerte seine Dividende Mitte November das 18. Jahr in Folge und befindet sich damit auf dem Weg zu einem Dividendenaristokraten. Auch Starbucks zeigt bei der Dividende eine erfreuliche Entwicklung. Ende Oktober erhöhte die amerikanische Kaffeehauskette die Dividende um 14 Prozent im Vergleich zum Vorquartal (0,36 US-Dollar) auf 41 US-Cents vierteljährlich. Im März 2010 startete der Konzern erstmalig mit der Zahlung einer Quartalsdividende. Zu Beginn lag die Dividende bei 5 US-Cents. Seitdem wurde die Dividende jedes Jahr angehoben. Insgesamt werden weltweit 31.256 Läden betrieben. Für das Fiskaljahr 2020 wird ein Umsatzzuwachs auf vergleichbarer Basis um 3 bis 4 Prozent erwartet. Es sollen rund 2.000 neue Läden eröffnet werden.
Werner W. Rehmet ist der Gründer und Herausgeber von MyDividends. Nach seinem wirtschaftswissenschaftlichen Studium durchlief er mehrere Stationen bei renommierten Bankhäusern. In langjährigen Aufenthalten an der Wall Street und an wichtigen Finanzzentren wie Zürich setzte er sich intensiv mit verschiedenen Börsenthemen auseinander. Hier folgten auch erste Medienauftritte und Publikationen zu zahlreichen Börsenthemen. Seine umfangreichen Kenntnisse im Börsengeschäft führten schließlich zur Gründung der Börsenplattform MyDividends.de, die sich ausschließlich dem Thema Dividenden widmet, unter dem Motto „der Ertrag zählt“.
Auf der Website der Börse München finden Sie jederzeit aktuelle Dividenden-News unter der Sparte Nachrichten!
Hinweis: Werner W. Rehmet kann Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten und somit kann ein möglicher Interessenskonflikt bestehen.
 

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

DB DAX 13.521,00 0,99%
close

Populäre Aktien

Becton Dickinson Rg 253,45 0,80%
close

Populäre Aktien

Coca-Cola Co Rg 52,44 1,02%
close

Populäre Aktien

Emerson Electric Rg 70,61 2,16%
close

Populäre Aktien

Hormel Foods Rg 42,395 0,46%
close

Populäre Aktien

Nike -B- 92,37 -1,88%
close

Populäre Aktien

Starbucks Rg 85,01 2,63%
close

Populäre Aktien