Liquidationsschübe lähmen den Terminmarkt von Bitcoin, nicht jedoch sein langfristiges Potenzial

Eliézer Ndinga, 21Shares
Eliézer Ndinga / Bild:  21Shares
Die deutlich gestiegenen Liquidationen der letzten Wochen haben die Spekulationsdynamik über den gesamten Kryptomarkt hinweg deutlich reduziert und auf den niedrigsten Stand seit dem Verbot in China im Mai gebracht. Am besten lässt sich die aktuelle Marktlage mit Hilfe eines Indikators abschätzen, der das Open Interest für Perpetual Swap-Contracts für Bitcoin der Marktkapitalisierung gegenüberstellt („OI vs Market Cap“). Der zugehörige Wert hat gerade den niedrigsten Punkt der letzten sechs Monate erreicht, wie in der untenstehenden Grafik zu sehen ist. Mit anderen Worten: Die Handelsaktivitäten werden auf dem Terminmarkt vermutlich stagnieren – zumindest für den Rest des Jahres. An seiner Stelle könnte jedoch der Spotmarkt weiter rege Aktivität verzeichnen.
 
Eine Veränderung dieser Situation könnte bald eintreten und ihre Ursache einmal mehr in China haben: Sollte die Volksrepublik nach Auftreten des ersten Omikron-Falles einen Lockdown verkünden, könnte das Versorgungsengpässe und damit eine der Hauptursachen für die in vielen Staaten grassierenden Lieferkettenprobleme mit sich ziehen. Da Chinas bisherige COVID-19-Politik außerordentlich strikt war, ist das nicht unwahrscheinlich. Ein landesweiter Lockdown könnte schnell zu Preiserhöhungen in Bereichen wie Herstellung und Transport führen. Bei 21Shares werden wir diese Situation und damit verbundene Inflationssteigerungen genau beobachten.

Kurzfristige Folgen für Bitcoin & Co.

Wie auch schon in unserer letzten Research Note wollen wir darauf hinweisen, dass Kryptoassets wie Bitcoin sogenannte Risk-on-Assets sind. Dadurch werden ihre Kurse erwartungsgemäß von negativen Ereignissen auf der Makroebene kurzfristig beeinflusst – die Volatilität steigt und die Korrelation zu den meisten anderen Asset-Klassen nimmt zu. Über einen längeren Zeitraum – wie etwa einer Haltezeit von fünf Jahren – hat der Bitcoin bis jetzt nicht nur unkorrelierte und überdurchschnittliche Renditen verzeichnet, sondern auch einen Sharpe-Quotient erzielt, der über dem von Gold, dem S&P 500 oder der langfristigen US-Staatsanleihe TLT liegt.

Das schnellste Pferd zum Sieg über die Inflation?

Das langfristige Potenzial des Bitcoin, Gold seinen Stellenwert als Wertanlage streitig zu machen und jenes von Smart Contract-Plattformen wie Ethereum, Solana und Avalanche, die Infrastruktur für Transaktionen im User-Owned-Internet (Web3) bereitzustellen, wird schon seit einiger Zeit von wertorientierten Investoren geschätzt. Diese Signale der Akzeptanz von Investoren, die ihr Vermögen bewahren, die Inflation ausgleichen und in Innovation investieren wollen, sind seit etwa März 2020 zu registrieren. Ein Beispiel ist Paul Tudor Jones, der im Mai 2020 verkündete, in Bitcoin als das „schnellste Pferd zum Besiegen der Inflation“ zu investieren. Seitdem hat sich eine beachtliche Vielfalt an Investoren dieser Ansicht angeschlossen, darunter Universitätsstiftungen, private Vermögensverwaltungen, Softwareunternehmen und Risikokapitalfirmen.
Ein weiterer Grund, warum wir die Zukunft auch im Vergleich zu den letzten Kurszyklen optimistisch sehen, ist das Innovationstempo und die finanzielle Unterstützung, die Unternehmer nicht nur von VC-Firmen, sondern auch von einem Crowdsourcing-Netzwerk von Talenten und Ressourcen erhalten. Ein augenscheinliches Beispiel ist die Initiative Braintrust. Ein gutes Indiz für diese neue Ära ist der Umfang der Risikokapital-Investitionen in der Blockchain-Branche. Diese sind im Jahresvergleich um mehr als 300 Prozent gestiegen. Trotz der jüngsten Kursentwicklungen haben sich die Grundlagen und das Fundament der Kryptoindustrie nicht geändert. Sie entwickelt sich stetig weiter, um ein besseres Internet zu schaffen als wir es heuten kennen – die Möglichkeiten reichen von Finanzdienstleistungen über eCommerce bis hin zu Medien, Musik und vielem mehr.

Wöchentliche Renditen

Die Renditen der fünf wichtigsten Kryptoassets in der letzten Woche waren wie folgt:
BTC (-8.43 Prozent), ETH (-13.00 Prozent), BNB (-11.70 Prozent), SOL (-21.40 Prozent), und ADA  -13.40 Prozent).
Eliézer Ndinga ist Co-Leiter des Research-Teams von 21Shares und liefert Einblicke in die globale Wirtschaft, die Märkte, die Geopolitik und die langfristige Vermögensallokation - alles, um Kunden bei der Navigation auf dem Krypto-Asset-Markt zu unterstützen. Als Venture Capital Associate kann er Erfahrung in der Leitung von Investitionen in der Seed- und Early-Stage-Phase von Fintech- und Digital Asset-Startups vorweisen, da er drei Investitionen in Fonds einbrachte, darunter ein Fintech-Einhorn.
Das in dieser Pressemitteilung enthaltene Material dient ausschließlich Informationszwecken. Die 21Shares AG und ihre verbundenen Unternehmen empfehlen keine Maßnahmen auf der Grundlage dieser Informationen. Das Material ist nicht als Angebot oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers, noch als Anlageberatung auszulegen. Darüber hinaus stellen diese Informationen keine Zusicherung dar, dass die hier beschriebenen Anlagen für eine Person geeignet oder sinnvoll sind. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für künftige Kursentwicklungen
 
This document and the information contained herein are not for distribution in or into (directly or indirectly) the United States, Canada, Australia or Japan or any other jurisdiction in which the distribution or release would be unlawful. This document does not constitute an offer of securities for sale in or into the United States, Canada, Australia or Japan. This document does not constitute an offer to sell, or a solicitation of an offer to purchase, any securities in the United States. The securities of 21Shares AG to which these materials relate have not been and will not be registered under the United States Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act"), and may not be offered or sold in the United States absent registration or an applicable exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act. There will not be a public offering of securities in the United States.This document is only being distributed to and is only directed at: (i) to investment professionals falling within Article 19(5) of the Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (the "Order"); or (ii) high net worth entities, and other persons to whom it may lawfully be communicated, falling within Article 49(2)(a) to (d) of the Order (all such persons together being referred to as "relevant persons"); or (iv) persons who fall within Article 43(2) of the Order, including existing members and creditors of the Company or (v) any other persons to whom this document can be lawfully distributed in circumstances where section 21(1) of the FSMA does not apply. The Securities are only available to, and any invitation, offer or agreement to subscribe, purchase or otherwise acquire such securities will be engaged in only with, relevant persons. Any person who is not a relevant person should not act or rely on this document or any of its contents. In any EEA Member State (other than the Austria, Belgium, Denmark, Finland, France, Germany, Great Britain, Ireland, Italy, Luxembourg, Malta, the Netherlands, Norway, Spain and Sweden) that has implemented the Prospectus Regulation (EU) 2017/1129, together with any applicable implementing measures in any Member State, the "Prospectus Regulation") this communication is only addressed to and is only directed at qualified investors in that Member State within the meaning of the Prospectus Regulation. Exclusively for potential investors in Austria, Belgium, Denmark, Finland, France, Germany, Great Britain, Ireland, Italy, Luxembourg, Malta, the Netherlands, Norway, Spain and Sweden the 2019 Base Prospectus (EU) is made available on the Issuer’s website under www.21Shares.com. The approval of the 2019 Base Prospectus (EU) should not be understood as an endorsement by the SFSA of the securities offered or admitted to trading on a regulated market. Eligible potential investors should read the 2019 Base Prospectus (EU) and the relevant Final Terms before making an investment decision in order to understand the potential risks associated with the decision to invest in the securities. You are about to purchase a product that is not simple and may be difficult to understand. This document is not an offer to sell or a solicitation of an offer to buy or subscribe for securities of 21Shares AG. Neither this document nor anything contained herein shall form the basis of, or be relied upon in connection with, any offer or commitment whatsoever in any jurisdiction. This document constitutes advertisement within the meaning of the Swiss Financial Services Act and not a prospectus. Copies of the current Base Prospectus dated 13 November 2020 are available free of charge from the website of the Issuer. Subject to applicable securities laws, the Base Prospectus and the final terms of any product mentioned herein can be obtained from 21Shares AG on the website. Copies of this document may not be sent to jurisdictions, or distributed in or sent from jurisdictions, in which this is barred or prohibited by law. The information contained herein does not constitute an offer to sell or the solicitation of an offer to buy, in any jurisdiction in which such offer or solicitation would be unlawful prior to registration, exemption from registration or qualification under the securities laws of any jurisdiction.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

BTC/21Shares open 6,41 -1,69%
close

Derivate

21Shares Ethereum ETP 11,17 -0,98%
close
21Shares Binance BNB ETP 14,88 -1,72%
close
ASOL/21SH Open 20,162 3,94%
close
UC S&P 500 3.815,31 N.A.
close

Populäre Aktien

DB Gold 1.808,78 0,19%
close