Rezessionsbefürchtungen sind übertrieben

Dr. Bernd Meyer, Berenberg Privatbankiers
Dr. Bernd Meyer / Bild: Berenberg Privatbankiers
Die Märkte haben nach dem schwierigen vierten Quartal 2018 eine grandiose Kehrtwende im ersten Quartal hingelegt. Genauer gesagt haben globale Aktien den besten Jahresstart seit 1991 hingelegt. Der Kollaps der Aktienmärkte im vierten Quartal 2018 und die damit im Markt gepreisten Rezessionsbefürchtungen entpuppten sich zunehmend als Übertreibung. Wohl dem, der zum Jahresende nicht die Nerven verloren hat und an der breiten Erholung seit Jahresstart partizipieren konnte.

Kurzfristiger Ausblick

Nach dem starken Jahresstart ist jetzt jedoch etwas mehr Vorsicht angebracht: Zunächst einmal müssen sich die Konjunkturdaten nun verbessern. Spätestens mit der Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA und China dürfte sich zudem der Konflikt zwischen den USA und der EU zuspitzen. Und auch das Risiko eines harten Brexits besteht weiterhin.
Ein wichtiges Thema bleibt die US-Konjunktur und die Politik der US-Notenbank. Denn mittelfristig wird es nur eines geben können: eine Erholung des Wachstums oder keine weiteren Zinsschritte durch die amerikanische Zentralbank – nicht beides. Die Märkte setzen bereits auf eine Zinssenkung. Stabilere Konjunkturdaten dürften Befürchtungen zurückbringen, dass die Fed ihren Zinserhöhungszyklus mittelfristig wieder aufnimmt. Zusammen mit steigenden Anleiherenditen könnten diese dann zum Gegenwind für alle Anlagen werden, zumal Bewertungen nun fair, aber nicht mehr günstig erschienen.

Der Blick aufs Jahr

Ohne Aufflammen politischer Risiken und mit stabilisierenden Konjunkturdaten dürfte ein positives Marktsentiment vorerst dominieren.
 
2019 könnte dann ein klassisches Saisonalitätsmuster aufweisen: starker Start mit anschließender Sommerschwäche ab Mai oder Juni.

Auszug aus dem vierteljährlichen Kapitalmarktausblick des Berenberg Wealth and Asset Management. Er gibt mit Hilfe wiederkehrender Abbildungen und Daten einen strukturierten Überblick über die aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten und die daraus resultierenden Ausblicke.
Dr. Bernd Meyer ist Chefanlagestratege bei Berenberg.