Aktuelle Anleiheemission

So zeichnen Sie schnell und einfach

Im Rahmen der Anleiheemission der physible GmbH öffnet die Börse München ihr börsliches Handelssystem MAX-ONE für die angeschlossenen Banken und stellt Anlegern so eine einfache Zeichnungsmöglichkeit zur Verfügung. Interessierte Kunden können ab Beginn der Zeichnungsfrist am
1. Oktober 2018 per „Kauf-Order“ bei ihrer Depotbank die Zeichnung der physible-Anleihe über den Börsenplatz München beauftragen.
 
Bei der Erteilung der Kauf-Order sollte auf die Gültigkeit bis zum Ende der Zeichnungsfrist am 12. Oktober 2018 geachtet werden. Bitte beachten Sie, dass sich die Emittentin das Recht vorbehält, Zeichnungsangebote abzulehnen oder zu kürzen, insbesondere um Überzeichnungen zu vermeiden.
Die Abwicklung des Auftrages erfolgt courtagefrei. Gebühren der depotführenden Bank müssen gesondert berücksichtigt werden.

Die folgenden Punkte müssen Sie bei Ihrer Order berücksichtigen:

  • So zeichnen Sie online oder bei Ihrem Berater
  • Trans­aktions­art
  • Kauf
  • ISIN
  • DE000A2LQST9
  • Gültig­keit bis
  • 12. Oktober 2018 (Ende der Zeichnungsfrist)
  • Börsen­platz
  • München
 
Disclaimer:
Bitte beachten Sie, dass für die Inhalte dieser Webseite ausschließlich die physible GmbH verantwortlich ist und die Bayerische Börse AG bzw. die Börse München hierfür keinerlei Haftung übernimmt. Im Übrigen wird auf die „Rechtlichen Hinweise“ der Bayerischen Börse AG verwiesen.

Fragen & Antworten der Emittentin

Im Folgenden finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Angebot der physible GmbH:

Was ist physible Enterprise I 18/23?
physible Enterprise I 18/23 ist ein festverzinsliches Wertpapier (Anleihe) mit 5 Jahren Laufzeit, das ab dem 16. Oktober 2018 an der Börse München zu den üblichen Handelszeiten handelbar ist. Emittentin ist die physible GmbH, eine 100 %-ige Tochtergesellschaft der KGAL GmbH & Co. KG. Am Ende der Laufzeit werden die Anleihen zu ihrem Nennbetrag (1.000 Euro) zurückgezahlt.

Warum begibt die physible GmbH diese Anleihe?
Ziel der physible GmbH ist es, attraktive, sachwertbasierte Anlageprodukte für Privatanleger anzubieten, die zu deren aktuellen Anlegerbedürfnissen passen. Die physible GmbH bietet im ersten Schritt Privatanlegern digitalen Zugang zur physible Enterprise I 18/23 Anleihe, deren Erlöse in den drei Assetbereichen der KGAL Gruppe (Immobilien, Erneuerbare Energien, Flugzeuge) angelegt werden. Weitere sachwertbasierte Produkte werden voraussichtlich zeitnah folgen.
In welchen Asset-Klassen und Regionen ist die physible GmbH tätig?
Die Erlöse aus der Anleihe werden von der physible GmbH unter anderem direkt oder indirekt für Investments in die Assetbereiche Immobilien, Infrastruktur/Erneuerbare Energien und Flugzeuge der KGAL Gruppe global verwendet.
Was ist das Besondere an der physible Enterprise I 18/23 Anleihe?
Die Anleihe ermöglicht Privatanlegern Investitionen in das Anlageuniversum der KGAL Gruppe, was bislang institutionellen Investoren vorbehalten war. Durch die halbjährlichen Zinszahlungen von 3% p.a.erhalten Anleger einen attraktiven und regelmäßigen Cashflow auf ihr Konto. Sowohl dieser Coupon als auch die 100%ige Rückzahlung der Anleihe werden von der KGAL GmbH & Co. KG garantiert.
Wie hoch ist der Mindestanlagebetrag?
Der Mindestanlagebetrag beträgt 1.000 Euro. Anleger können also mit vergleichsweise geringen Anlagebeträgen von den Vorzügen der physible Enterprise I 18/23 profitieren.
In welchem Zeitraum kann die Anleihe gezeichnet werden?
Die Zeichnung über die Börse München ist (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung) vom 1. Oktober 2018 bis zum 12. Oktober 2018 möglich.
Wie kann ich die physible Enterprise I 18/23 Anleihe zeichnen?
Anleger, die im Rahmen des Öffentlichen Angebots die Anleihe der physible GmbH zeichnen möchten, können über ihre jeweilige Depotbank während des Angebotszeitraums Zeichnungsaufträge an der Börse München erteilen. Die Zeichnung hat durch einen „Kauf“- Auftrag zu erfolgen. Es ist auf die Gültigkeit der Order bis zum Ende der Zeichnungsfrist am 12. Oktober 2018 zu achten. Zusätzlich besteht die Möglichkeit die Anleihe digital direkt auf www.physible.de zu zeichnen.
Wie erfolgt die Zuteilung der Anleihe?
Nachdem Anleger ihren Kaufauftrag an die Börse München abgesendet haben, leitet die Depotbank den Kaufauftrag in das Handelssystem MAX-ONE der Börse München. Am 12. Oktober 2018 werden alle Aufträge vom Orderbuchmanager (Baader Bank) geprüft und ggf. die Anleihestücke zugeteilt.
Was passiert bei einer Überzeichnung der Emission?
Sobald eine Überzeichnung vorliegt, werden die Zeichnungsmöglichkeiten geschlossen. Die am Tag der Überzeichnung eingegangenen Kaufaufträge werden in Abstimmung zwischen der Emittentin und der Emissionsbank geprüft und ggf. zugeteilt. Die nicht zugeteilten Aufträge werden gelöscht.
Ab wann wird die Anleihe der physible GmbH an der Börse gehandelt?
Die Anleihe wird nach Antragstellung an der Börse München voraussichtlich am 16. Oktober 2018 in den Handel einbezogen.
In welchem Marktsegment wird die Anleihe notiert?
Es ist geplant, die Anleihe der physible GmbH in das Marktsegment m:access (Freiverkehr) an der Börse München einzubeziehen.
Entstehen Kosten bei der Zeichnung der Anleihe?
Bei der Zeichnung der Anleihe im Rahmen des öffentlichen Angebots werden von den Depotstellen die üblichen Provisionen berechnet. Einzelheiten erfragen Sie bitte dort. Die börsliche Abwicklung des Auftrages erfolgt courtagefrei. Die physible GmbH erhebt von Anlegern keine Kosten während oder nach der Zeichnung für die physible Enterprise I 18/23 Anleihe.
Wo finde ich weitere, ausführliche Informationen zur Anleihe?
Anleger finden stets die aktuellsten Informationen und Nachrichten über die physible Enterprise I 18/23 auf www.physible.de
Kontakt des Unternehmens
physible GmbH
Tölzer Str. 15
82031 München
Telefon +49 89 64143-722
Webseite: https://www.physible.de/
 

Disclaimer:
Bitte beachten Sie, dass für die Inhalte dieser Webseite ausschließlich die physible GmbH verantwortlich ist und die Bayerische Börse AG bzw. die Börse München hierfür keinerlei Haftung übernimmt. Im Übrigen wird auf die „Rechtlichen Hinweise“ der Bayerischen Börse AG verwiesen.