Quest Diagnostics wird eine unveränderte Dividende ausschütten

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Quest Diagnostic Rg

Der amerikanische Medizintechniker Quest Diagnostics Inc. (ISIN: US74834L1008, NYSE: DGX) zahlt am 1. Februar 2023 eine im Vergleich zum Vorquartal unveränderte vierteljährliche Dividende in Höhe von 66 US-Cents je Aktie an seine Aktionäre (Record day ist der 18. Januar 2023).
Auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden 2,64 US-Dollar ausgeschüttet. Dies entspricht einer aktuellen Dividendenrendite in Höhe von 1,76 Prozent beim derzeitigen Börsenkurs von 150,38 US-Dollar (Stand: 14. November 2022). Im Februar 2022 wurde die Dividende um 6,5 Prozent auf den aktuellen Betrag angehoben. Es war die elfte jährliche Erhöhung in Folge.
Quest Diagnostics ist 1969 in New York gegründet worden. Der Firmensitz befindet sich heute in Secaucus, New Jersey. Der Konzern stellt medizinische Testgeräte her und beschäftigt fast 50.000 Mitarbeiter. Der Umsatz betrug im dritten Quartal (30. September) des Fiskaljahres 2022 2,49 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 2,77 Mrd. US-Dollar), wie bereits am 20. Oktober berichtet wurde. Der Ertrag lag bei 256 Mio. US-Dollar nach 505 Mio. US-Dollar im Jahr zuvor. Der Ertrag auf bereinigter Basis lag bei 279 Mio. US-Dollar nach 498 Mio. US-Dollar im Jahr zuvor.
Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresbeginn 2022 mit 13,08 Prozent im Minus (Stand: 14. November 2022). Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 17,2 Mrd. US-Dollar.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Quest Diagnostic Rg 134,20 0,25%
close

Populäre Aktien