Whirlpool weitet Aktienrückkauf aus und steigert die Dividende

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Whirlpool Rg

Der amerikanische Hersteller von Haushaltsgeräten, Whirlpool Corp. (ISIN: US9633201069, NYSE: WHR), weitet sein Aktienrückkaufprogramm um 2 Mrd. US-Dollar aus. Vom alten Programm standen zum 31. Dezember 2021 noch 1,5 Mrd. US-Dollar zur Verfügung.
Whirlpool wird die vierteljährliche Dividende um 25 Prozent auf 1,75 US-Dollar anheben. Die Auszahlung erfolgt am 15. März 2022 (Record date: 25. Februar 2022). Der Konzern aus Benton Harbor im US-Bundesstaat Michigan zahlt somit auf das gesamte Jahr gerechnet künftig 7,00 US-Dollar an die Investoren. Beim aktuellen Börsenkurs von 196,62 US-Dollar (Stand: 14. Februar 2022) liegt die derzeitige Dividendenrendite bei 3,56 Prozent.
Whirlpool ist 1911 in Michigan gegründet worden. Zur Produktpalette zählen unter anderem Waschmaschinen, Küchengeräte wie Kühlschränke, Mikrowellen und auch Klimageräte. Zum Markenportfolio gehören auch KitchenAid, Privileg und Bauknecht. Der Konzern beschäftigt heute 69.000 Mitarbeiter. Im vierten Quartal des Fiskaljahres 2021 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 5,82 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 5,8 Mrd. US-Dollar), wie am 26. Januar mitgeteilt wurde. Im Gesamtjahr 2021 lag der Umsatz bei 21,99 Mrd. US-Dollar nach 19,46 Mrd. US-Dollar im Jahr zuvor.
Seit Jahresanfang 2022 weist die Aktie auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street ein Kursminus in Höhe von 16,21 Prozent auf und die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 11,54 Mrd. US-Dollar (Stand: 14. Februar 2022).
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Whirlpool Rg 170,72 0,00%
close

Populäre Aktien