Lowe’s weitet Aktienrückkauf aus

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Lowe's Com Rg

Die amerikanische Baumarktkette Lowe’s Companies Inc. (ISIN: US5486611073, NYSE: LOW) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm über 13 Mrd. US-Dollar bekannt. Das Programm hat keine Laufzeitbegrenzung. Vom alten Aktienrückkaufprogramm standen zum 14. Dezember 2021 noch 7,3 Mrd. US-Dollar zur Verfügung, so dass insgesamt nun rund 20 Mrd. US-Dollar für Rückkäufe zur Verfügung stehen. Im Jahr 2022 sind Rückkäufe im Volumen von 12 Mrd. US-Dollar geplant.
Lowe’s erwartet im Jahr 2022, das 53 Wochen beinhaltet (2021: 52 Wochen), Umsatzerlöse von 94 bis 97 Mrd. US-Dollar sowie einen Gewinn je Aktie in der Spanne von 12,25 bis 13 US-Dollar, wie ebenfalls am Mittwoch berichtet wurde. Im dritten Quartal 2021 (29. Oktober 2021) betrug der Umsatz des Unternehmens 22,92 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 22,31 Mrd. US-Dollar) bei einem Gewinn von 1,9 Mrd. US-Dollar nach einem Gewinn von 692 Mio. US-Dollar im Vorjahr, wie am 17. November 2021 mitgeteilt wurde.
Lowe’s Companies ist 1946 gegründet worden und hat seinen Firmensitz in Mooresville, im US-Bundesstatt North Carolina. Lowe’s betreibt insgesamt rund 2.200 Baumärkte in den USA und Kanada und ist nach Home Depot die zweitgrößte Baumarktkette der USA. Es werden über 300.000 Mitarbeiter beschäftigt.
Die Aktie liegt auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street seit Jahresanfang 2021 mit 60,45 Prozent im Plus und weist aktuell eine Marktkapitalisierung in Höhe von 170,09 Mrd. US-Dollar (Stand: 15. Dezember 2021) auf.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Lowe's Com Rg 177,76 1,43%
close

Populäre Aktien