JPMorgan Chase will die Dividende erhöhen

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: JPMorgan Chase Rg

Das amerikanische Bankinstitut JPMorgan Chase & Co (ISIN: US46625H1005, NYSE: JPM) will die Quartalsdividende ab dem dritten Quartal 2021 von 90 US-Cents auf 1,00 US-Dollar erhöhen, wie der Konzern am Montag nach Börsenschluss an der Wall Street mitteilte.
Neben JPMorgan wollen auch Wettbewerber wie Goldman Sachs, Wells Fargo, Citigroup, Morgan Stanley oder die Bank of America mehr Geld an die Aktionäre ausschütten. Die Beschränkungen von Aktienrückkäufen und Dividenden wurden von der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) nach dem bestandenen Stresstest aufgehoben, da die Häuser inzwischen über genügend Eigenkapital verfügen würden, um Krisen wie die Coronapandemie zu überstehen.
Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2021 erzielte die größte amerikanische Bank einen Nettoumsatz von 33,12 Mrd. US-Dollar nach 29,01 Mrd. US-Dollar im Vorjahr, wie Mitte April berichtet wurde. Der Gewinn betrug 14,3 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 2,87 Mrd. US-Dollar).
Seit Jahresbeginn 2021 liegt die Aktie auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street mit 21,45 Prozent im Plus. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 466,36 Mrd. US-Dollar (Stand: 28. Juni 2021).
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

JPMorgan Chase Rg 130,60 0,59%
close

Populäre Aktien