Visa schüttet seit dem Jahr 2008 eine Dividende aus

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Visa Rg-A

Der Kreditkartenkonzern Visa Inc. (ISIN: US92826C8394, NYSE: V) zahlt am 1. Juni 2021 eine Quartalsdividende von 32 US-Cents an seine Aktionäre aus. Record day ist der 14. Mai 2021.
Visa zahlt auf das Gesamtjahr gesehen 1,28 US-Dollar an die Anteilsinhaber. Dies entspricht beim derzeitigen Börsenkurs von 233,66 US-Dollar (Stand: 28. April 2021) einer aktuellen Dividendenrendite von 0,55 Prozent. Im Jahr 2008 zahlte Visa erstmals eine Dividende (0,0263 US-Dollar). Seitdem wurde die Dividende jedes Jahr angehoben.
Im zweiten Quartal (31. März) des Fiskaljahres 2021 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 5,73 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 5,85 Mrd. US-Dollar), wie am 27. April berichtet wurde. Der Nettogewinn lag bei 3,03 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 3,08 Mrd. US-Dollar).
Die erste Visa-Karte wurde im Jahr 1976 ausgegeben. Am 19. März 2008 schaffte das Unternehmen aus San Francisco den Sprung an die Börse. Visa ist neben Mastercard eine der beiden größten Firmen für Zahlungskarten weltweit.
Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresanfang 2021 mit 6,83 Prozent im Plus und weist aktuell eine Marktkapitalisierung in Höhe von 491,38 Mrd. US-Dollar (Stand: 28. April 2021) auf.
Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Visa Rg-A 193,24 3,88%
close

Populäre Aktien