Merck lädt zur virtuellen Hauptversammlung

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Merck

Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA (ISIN: DE0006599905) wird an diesem Freitag seine virtuelle Hauptversammlung abhalten. Der DAX-Konzern will eine Dividende von 1,40 Euro je Aktie für das Jahr 2020 zahlen. Damit wird die Ausschüttung im Vergleich zum Vorjahr (1,30 Euro) um zehn Eurocent bzw. 7,7 Prozent erhöht. Beim derzeitigen Börsenkurs von 144,20 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 0,97 Prozent.
Merck hat seinen Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2020 um 8,6 Prozent auf 17,53 Mrd. Euro gesteigert, wie Anfang März berichtet wurde. Das organische Umsatzwachstum lag bei 6 Prozent. Die für das Unternehmen wichtigste Ertragskennzahl EBITDA pre legte um 18,6 Prozent auf 5,2 Mrd. Euro zu. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg um 40,8 Prozent auf 3 Mrd. Euro. Das Ergebnis je Aktie pre, an dessen Höhe sich die Dividende orientiert, legte um 20,5 Prozent auf 6,70 Euro zu.
Für den Konzern erwartet Merck im Jahr 2021 ein starkes organisches Wachstum der Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr, wie bei Vorlage der Jahresergebnisse weiter berichtet wurde. Für das EBITDA pre rechnet Merck mit einem prozentualen hohen einstelligen organischen Wachstum bis hin zu Wachstum im niedrigen Zehnerbereich – ohne Berücksichtigung der im Jahr 2020 erfolgten Rückstellungsauflösung. Am 12. Mai 2021 werden die Ergebnisse des 1. Quartals 2021 veröffentlicht.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Merck 213,60 -1,11%
close

Populäre Aktien