Energiekonzern Enel hebt die Dividende an

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Enel N

Der italienische Energiekonzern Enel (ISIN: IT0003128367) will eine Dividende in Höhe von 0,358 Euro für das Geschäftsjahr 2020 ausschütten. Gegenüber dem Vorjahr (0,328 Euro) ist dies eine Anhebung um 9,1 Prozent. Enel zahlt die Dividende in zwei Tranchen aus. Im Januar 2021 wurde bereits eine Zwischendividende von 0,175 Euro bezahlt. Der Restbetrag über 0,183 Euro soll am 21. Juli 2021 ausgeschüttet werden. Ex-Dividenden Tag ist der 19. Juli 2021.
Beim derzeitigen Börsenkurs von 8,23 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite auf Basis der geplanten Dividende bei 4,35 Prozent.
Im November 2020 gab Enel im Rahmen eines Investorentages in Rom seine Dividendenziele bekannt. Im Zeitfenster bis zum Jahr 2023 soll die Ausschüttung jährlich im Schnitt um rund 7 Prozent zulegen. Das Ziel ist eine Dividende in Höhe von 0,43 Euro bis 2023.
Der Umsatz des Energiekonzerns verringerte sich im Jahr 2020 um 19,1 Prozent auf 65 Mrd. Euro. Das EBITDA sank um 5 Prozent auf 16,8 Mrd. Euro. Bereinigt um Sondereffekte ergab sich ein Anstieg um 0,2 Prozent auf 17,9 Mrd. Euro. Der Nettogewinn kletterte auf 2,6 Mrd. Euro nach 2,2 Mrd. Euro im Vorjahr. Auf bereinigter Basis betrug das Nettoergebnis 5,2 Mrd. Euro (Vorjahr: 4,8 Mrd. Euro).
Enel ist der größte italienische Stromversorger mit Sitz in Rom. Es werden 66.700 Mitarbeiter beschäftigt.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Enel N 6,581 1,26%
close

Populäre Aktien