Heineken streicht 8.000 Arbeitsplätze und kürzt die Dividende

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Heineken Br Rg

Der weltweit zweitgrößte Bierbrauer Heineken (ISIN: NL0000009165) wird den Aktionären für 2020 eine Dividende in Höhe von 0,70 Euro ausbezahlen. Damit wird die Dividende gegenüber dem Vorjahr (1,68 Euro) um 58 Prozent reduziert. Beim derzeitigen Börsenkurs von 87,40 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite somit bei 0,80 Prozent.
Eine Zwischendividende für 2020 wurde nicht ausgeschüttet. Die Dividende wird am 6. Mai 2021 bezahlt. Ex-Dividenden Tag ist der 26. April 2021. Heineken hat als Ziel eine Ausschüttungsquote von 30-40 Prozent des Nettogewinns. Die Ausschüttungsquote beträgt aktuell 34,9 Prozent.
Der Umsatz sank im letzten Geschäftsjahr um 16,7 Prozent auf 23,77 Milliarden Euro, wie Heineken am Mittwoch in Amsterdam mitteilte. Der organische Rückgang lag bei 11,3 Prozent. Der operative Gewinn fiel um 78,6 Prozent auf 778 Millionen Euro. Unter dem Strich stand ein Verlust von 204 Mio. Euro nach einem Gewinn von 2,17 Milliarden Euro im Vorjahr.
Auf bereinigter Basis (beia) fiel der operative Gewinn gegenüber dem Vorjahr um 35,6 Prozent auf 2,42 Milliarden Euro. Unter dem Strich sank der Nettogewinn auf bereinigter Basis (beia) um 49,4 Prozent auf 1,15 Milliarden Euro. Es sollen rund 8.000 Arbeitsplätze gestrichen werden, davon einige am Hauptsitz in Amsterdam.
Zum Konzern gehören die Marken Heineken, Sol, Desperados oder auch Strongbow. Insgesamt hat Heineken über 300 Marken und beschäftigt über 85.000 Mitarbeiter. Nach Anheuser-Busch InBev ist Heineken der weltweit zweitgrößte Brauereikonzern.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Heineken Br Rg N.A. N.A.
close

Populäre Aktien