Energiekonzern Enel plant Dividendenanhebung

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Enel N

Der italienische Energiekonzern Enel (ISIN: IT0003128367) gab am Dienstag im Rahmen eines Investorentages in Rom seine Dividendenziele bekannt. Im Zeitfenster bis zum Jahr 2023 soll die Ausschüttung jährlich im Schnitt um rund 7 Prozent zulegen. Das Ziel ist eine Dividende in Höhe von 0,43 Euro bis 2023.
Enel hatte für das Fiskaljahr 2020 eine Dividende in Höhe von 0,328 Euro (ausgezahlt in zwei Tranchen über 0,16 und 0,168 Euro) ausgeschüttet. Beim derzeitigen Börsenkurs von 8,39 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite auf Basis der letztjährigen Dividende bei 3,91 Prozent.
Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll bis zum Jahr 2023 von rund 18 Mrd. Euro (erwartet für 2020) jährlich um 5 bis 6 Prozent auf dann 20,7 bis 21,3 Mrd. Euro steigen. Der Nettogewinn auf bereinigter Basis soll im Zeitfenster bis 2023 um jährlich 8 bis 10 Prozent auf dann 6,5 bis 6,7 Mrd. Euro zulegen (für 2020 werden 5 bis 5,2 Mrd. Euro erwartet). Enel ist der größte italienische Stromversorger mit Sitz in Rom.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Enel N N.A. N.A.
close

Populäre Aktien