Reckitt Benckiser steigert die Dividende

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Reckitt Benck Gr Rg

Der britische Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser Group plc (ISIN: GB00B24CGK77) wird eine Schlussdividende von 101,60 Pence je Aktie (ca. 1,21 Euro) auszahlen. Im Vorjahr lag die Schlussdividende bei 100,20 Pence. Die Zahlung erfolgt am 28. Mai 2020 (Ex-Dividenden Tag: 16. April 2020).
Die Ausschüttung der jährlichen Dividende erfolgt in zwei Tranchen. Eine Zwischendividende wurde bereits bezahlt. Reckitt Benckiser zahlt damit für das Jahr 2019 insgesamt eine Dividende von 174,6 Pence (ca. 2,08 Euro). Im Vorjahr wurden 170,70 Pence ausgeschüttet. Damit wird die Dividende um 2,3 Prozent angehoben. Beim derzeitigen Aktienkurs von 72,28 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 2,88 Prozent. Unter Berücksichtigung der Abspaltung der Pharmasparte RB Pharmaceuticals Ende 2014 hat der Konzern die Dividende das 18. Jahr in Folge erhöht.
Im Jahr 2019 stieg der Umsatz von Reckitt Benckiser um 2 Prozent auf 12,85 Mrd. Pfund (ca. 15,3 Mrd. Euro). Auf vergleichbarer Basis lagen die Umsätze 0,8 Prozent höher als im Vorjahr, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Unter dem Strich stand aufgrund von Abschreibungen im Bereich Babynahrung ein Minus von 2,8 Mrd. Pfund nach einem Gewinn von 2,2 Mrd. Pfund im Vorjahr. Der bereinigte Nettoertrag kletterte bei konstanten Wechselkursen um 0,7 Prozent auf 2,47 Mrd. Pfund (ca. 2,94 Mrd. Euro).
Für 2020 wird ein Umsatzanstieg auf vergleichbarer Basis angestrebt, der über dem Anstieg des Jahres 2019 (+ 0,8 Prozent) liegt. Reckitt Benckiser ist bekannt für Marken wie Clearasil, Durex oder Calgon.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Reckitt Benck Gr Rg 72,70 0,97%
close

Populäre Aktien