HSBC verfehlt die Erwartungen und hält die Dividende stabil

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: HSBC Hldg Rg

Die britische Großbank HSBC Holdings (ISIN: GB0005405286) wird eine Dividende in Höhe von 0,21 US-Dollar für das vierte Quartal 2019 ausschütten, wie HSBC am Dienstag mitteilte. Auszahlungstermin ist der 14. April 2020. Ex-Dividenden Tag ist der 27. Februar 2020. Europas größte Bank zahlt seine Dividende auf vierteljährlicher Basis aus.
Die Gesamtdividende für das Jahr 2019 liegt damit bei 0,51 US-Dollar (ca. 0,42 Euro). Damit bleibt die Ausschüttung unverändert gegenüber 2018. Beim derzeitigen Aktienkurs von 6,88 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 6,17 Prozent. HSBC will die Dividende auf diesem Niveau halten.
Im Gesamtjahr 2019 sank das Ergebnis vor Steuern um 32,9 Prozent auf 13,35 Mrd. US-Dollar. Das Ergebnis lag unter den Erwartungen der Analysten. HSBC nahm im Jahr 2019 aufgrund des Konzernumbaus Abschreibungen über 7,3 Mrd. US-Dollar vor. Bereinigt um Sondereffekte stieg der Gewinn vor Steuern um 5 Prozent auf 22,2 Mrd. US-Dollar. Unter dem Strich sank der Gewinn um 53 Prozent auf 6 Mrd. US-Dollar. Der Umsatz stieg um 4,3 Prozent auf 56,1 Mrd. US-Dollar. HSBC plant im Rahmen eines Sparprogramms im Volumen von 4,5 Mrd. US-Dollar den Abbau von bis zu 35.000 Stellen. Der Aktienrückkauf soll ausgesetzt werden.
Die Großbank wurde 1865 gegründet und hat über 40 Mio. Kunden weltweit. Es werden knapp 235.000 Mitarbeiter in 64 Ländern beschäftigt.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

HSBC Hldg Rg 4,494 -2,30%
close

Populäre Aktien