HSBC verdient deutlich weniger und avisiert eine stabile Dividende

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: HSBC Hldg Rg

Die britische Großbank HSBC Holdings (ISIN: GB0005405286) stellt den Aktionären eine stabile Dividende in Aussicht, wie am Montag bei Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal berichtet wurde. Europas größte Bank zahlt seine Dividende auf vierteljährlicher Basis aus. HSBC wird am 20. November 2019 eine Zwischendividende in Höhe von 0,10 US-Dollar für das dritte Quartal 2019 ausschütten. Ex-Dividenden Tag war der 10. Oktober 2019.
Die Gesamtdividende für das Jahr 2018 lag bei 0,51 US-Dollar (ca. 0,46 Euro). Beim derzeitigen Aktienkurs von 6,91 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 6,66 Prozent.
Im dritten Quartal 2019 sank der Vorsteuergewinn um 18 Prozent auf 4,8 Mrd. US-Dollar. Auf bereinigter Basis fiel der Vorsteuergewinn um 12 Prozent auf 5,3 Mrd. US-Dollar. Unter dem Strich fiel der Gewinn um knapp ein Viertel auf 2,97 Mrd. US-Dollar. Der Umsatz sank um 3 Prozent auf 13,4 Mrd. US-Dollar. Für das vierte Quartal erwartet HSBC hohe Belastungen aus Restrukturierungsmaßnahmen.
Die Großbank wurde 1865 gegründet und hat rund 40 Mio. Kunden weltweit. Es werden knapp 238.000 Mitarbeiter in 65 Ländern beschäftigt. Kernmarkt der Firma mit Sitz in London ist Asien.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

HSBC Hldg Rg 5,219 -2,45%
close

Populäre Aktien