Altria kündigt neues Aktienrückkaufprogramm an

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Altria Group Rg

Der amerikanische Tabakkonzern Altria Group Inc. (ISIN: US02209S1033, NYSE: MO) kündigte am Dienstag ein neues Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 1 Mrd. US-Dollar an. Das Programm soll bis Ende 2020 abgeschlossen sein.
Die Altria Group aus Richmond, im US-Bundesstaat Virginia, ist einer der weltweit größten Tabakkonzerne. Im Jahr 2008 wurde Philip Morris International von der Gruppe als eigenständiges Unternehmen abgespalten. Aufgrund der Übernahme von SABMiller durch Anheuser Busch InBev im Jahr 2016 ist Altria mit einem Anteil von rund 10,2 Prozent der größte Einzelaktionär des belgischen Brauereikonzerns AB InBev. Zu Altria gehört auch das Weingut Ste. Michelle Wine Estates sowie Beteiligungen an Juul und der Cronos Group.
Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2019 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz in Höhe von 6,62 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 6,31 Mrd. US-Dollar), wie ebenfalls am Dienstag mitgeteilt wurde. Der Ertrag betrug 2 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,88 Mrd. US-Dollar). Für das Gesamtjahr erwartet Altria einen bereinigten Ertrag je Aktie in der Spanne von 4,15 bis 4,27 US-Dollar. Beim Zigarettenabsatz in den USA wird bis 2023 ein Rückgang um 4 bis 6 Prozent avisiert.
Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresanfang 2019 mit 1,86 Prozent im Plus und weist aktuell eine Marktkapitalisierung in Höhe von 94,1 Mrd. US-Dollar auf (Stand: 29. Juli 2019).
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Altria Group Rg 45,695 -0,34%
close

Populäre Aktien