Adidas lädt zur Hauptversammlung und steigert die Dividende das vierte Jahr in Folge

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: adidas

Der Sportartikelhersteller adidas (ISIN: DE000A1EWWW0) will eine Dividende von 3,35 Euro ausbezahlen. Dies bedeutet eine Erhöhung um 29 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2017: 2,60 Euro). Über den Vorschlag stimmen die Aktionäre auf der heutigen Hauptversammlung in Fürth ab.
Beim aktuellen Kursniveau von 256,54 Euro liegt die Dividendenrendite bei 1,31 Prozent. Der Umsatz von adidas erhöhte sich im ersten Quartal 2019 um 6 Prozent auf 5,88 Mrd. Euro (2018: 5,55 Mrd. Euro), wie am 3. Mai berichtet wurde. Währungsbereinigt betrug der Anstieg 4 Prozent. Die Bruttomarge stieg um 2,5 Prozentpunkte auf 53,6 Prozent (2018: 51,1 Prozent). Der Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen stieg um 16 Prozent auf 631 Mio. Euro (2018: 542 Mio. Euro).
Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet das Unternehmen nach wie vor einen Umsatzanstieg auf währungsbereinigter Basis zwischen 5 Prozent und 8 Prozent. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen auf einen Wert zwischen 1,88 Mrd. Euro und 1,95 Mrd. Euro steigen wird.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

adidas 272,45 -1,09%
close

Populäre Aktien